Alle Kategorien
Suche

FDB-Datei - Wissenswertes über das Format

Die Dateiendung FDB stellt viele vor ein Problem, denn Sie können diese Dateien mit herkömmlichen Programmen kaum öffnen. Was ist das für eine geheimnisvolle Datei?

FDB-Dateien einfach öffnen
FDB-Dateien einfach öffnen

Das steckt hinter der Endung FDB

Eine Datei mit der Endung FDB ist eine Financials Database, also eine Datenbankdatei, die mit verschiedenen Programmen erstellt worden sein kann.

  • Viele Programme nutzen dieses Dateiformat für Datensicherungen, zum Beispiel Buchführungsprogramme. In der Regel können Sie die Datei danach nicht mehr öffnen, aber ansehen und ausdrucken. Schauen Sie im (Online-)Handbuch der Buchführungssoftware nach, wie Sie genau vorgehen müssen. Deinstallieren Sie die Buchführungssoftware nicht bzw. installieren Sie diese wieder neu, falls Sie es schon getan haben.
  • Auch Adressbücher von Mail-Programmen werden in diesem Datei-Format gespeichert. In dem Zusammenhang kommt es häufiger zu zwei Problemen: Sie selbst können die Dateien nicht mehr öffnen, weil Sie das Mail-Programm gelöscht haben. Das andere Problem taucht auf, wenn Sie das Adressbuch an andere schicken, diese können es meist nicht lesen, auch wenn diese das Programm auf dem PC haben, weil die Datei an Ihren Rechner gebunden ist.
  • In Dateien mit der Endung FDB können unterschiedliche Formate stecken, z. B. Textdateien, Datenbanken oder Bilder. Aus diesem Grund bekommen Sie die Datei manchmal mit einem Texteditor angezeigt und manchmal klappt das nicht.

Öffnen der Dateien

Achtung: Machen Sie sich vor dem Öffnungsversuch eine Kopie der FDB-Datei, weil die Versuche dazu führen können, dass Sie die Datei beschädigen:

  • Normalerweise werden diese Dateien nicht mit einem Doppelklick geöffnet oder mit einem Rechtsklick und einer Programmauswahl, sondern, indem Sie das entsprechende Programm öffnen und über dieses die Datei aufrufen.
  • Bei einer Adressdatenbank kann es klappen, wenn Sie die Datei umbenennen und ihr die Endung “.org“ geben. Nun können Sie die Datei oft mit einem Doppelklick öffnen.
  • Die Datei kann auch mit Programmen wie Extensis Portfolio oder Art Explosion (Nova Development) erstellt worden sein. Sollte Ihnen die Datei jemand geschickt haben, sollten Sie denjenigen bitten, die Datei in einem anderen Format abzuspeichern und Ihnen erneut zu senden.
  • Wenn Sie das Adressbuch von T-Online haben und dieses Mail-Programm nicht mehr nutzen wollen, können Sie Thunderbird als Mailprogramm installieren und die Mails konvertieren. In dem Fall haben Sie anschließend keine FDB-Dateien, die ein Problem darstellen können.
Teilen: