Alle Kategorien
Suche

Pps-Datei umwandeln in Wmv - so gelingt's

Sie möchten eine Pps-Datei zu einem Video, also in eine Wmv-Datei umwandeln? Dann gelingt Ihnen das einfach mit ein paar Handgriffen.

Manchmal benötigt man Präsentationen als Video.
Manchmal benötigt man Präsentationen als Video. © Gerd_Altmann / Pixelio

Pps-Dateien sind Powerpoint-Dateien. Sie entstehen, wenn Sie über Microsoft Powerpoint eine Präsentation erstellen. Die Eigenschaft von Powerpoint-Dateien ist, dass sie sich per Mausklick durchschalten lassen. Manchmal, zum Beispiel wenn Sie eine Präsentation online stellen möchten, ist es aber sinnvoll, die Pps-Datei in eine Wmv-Datei umzuwandeln. Wie Ihnen dies gelingt, lesen Sie im Folgenden.

Pps-Datei umwandeln: Die ersten Schritte

  1. Um eine Pps-Datei in eine Videodatei umzuwandeln, sollten Sie ganz einfach die Präsentation durchlaufen lassen und währenddessen Ihren Monitor abfilmen.
  2. Dies klappt gut mit einem Programm wie CamStudio, das Ihren Desktop abfilmt.
  3. Achten Sie währenddessen darauf, dass Sie keine Bewegungen mit der Mouse machen und dass keine Fenster aufpoppen, denn sonst würde man das im Ergebnis auch sehen.

Wenn Sie die Präsentation fertig abgefilmt haben, ist der erste Schritt getan: Sie haben dann ein Video von Ihrer Präsentation. Dieses wird allerdings noch nicht im gewünschten Format sein, da Programme wie CamStudio meist im Avi-Format aufnehmen. Deshalb müssen Sie Ihr Video nun noch konvertieren.

Pps-Datei in Wmv-Datei umwandeln

  1. Hierfür brauchen Sie nun einen Videoconverter, der Avi-Dateien in Wmv-Dateien umwandeln kann.
  2. Installieren Sie dieses Programm und importieren Sie den aufgenommenen Avi-Clip.
  3. Dann wählen Sie das Wmv-Format aus Ausgabeformat aus.
  4. Anschließend klicken Sie auf "konvertieren" und warten einige Minuten ab. Der Fortschritt beim Umwandeln sollte Ihnen auf dem Bildschirm angezeigt werden.

Wenn Sie damit fertig sind, haben Sie die Pps-Datei im gewünschten Format und können sie weiter verwenden.

Teilen: