Alle Kategorien
Suche

Essen in Hessen - zwei typisch hessische Rezepte

Apfelwein, Handkäse, Rippchen und grüne Sauce, das fällt den meisten Menschen zu "Essen in Hessen" ein. Dabei gibt es viele weitere interessante Gerichte, die es lohnen, ausprobiert zu werden, zum Beispiel Schneegestöber und Weinhähnchen.

Apfelwein wird für das Weinhähnchen verwendet.
Apfelwein wird für das Weinhähnchen verwendet.

Zutaten:

  • Für das Schneegestöber:
  • Camembertreste (in gewünschter Menge)
  • etwa gleiche Menge Quark
  • 1 Essl. weiche Butter (oder mehr)
  • 1 kl. Zwiebel
  • 1 kl. rote Paprikaschote (nach Wunsch)
  • Paprikapulver
  • Pfeffer
  • gehackte Petersilie
  • Brezeln oder frisches Roggenbrot
  • Für das Weinhähnchen:
  • 1 gr. Brathähnchen
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Mehl
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kl. Dose geschn. Champignons (oder frische Pilze)
  • 1 Gl. Apfelwein oder trockenen Riesling aus dem Rheingau
  • 1 Becher saure Sahne

Hessisches Essen - so gelingt Sachsenhäuser Schneegestöber

Sachsenhäuser Schneegestöber ist eine der vielen Spezialitäten, die es in früheren Jahren in jeder Apfelweinwirtschaft gab und die - da sie aus Käseresten hergestellt wird - immer etwas unterschiedlich ausfällt. Heute ist dieses typische Gericht leider seltener geworden. Sie können dafür frischen Camembert, zerlaufene Reste, aber auch Rotschimmelkäse oder Handkäse verwenden.

  1. Schneiden Sie den Camembert in kleine Würfelchen.
  2. Vermischen Sie die Würfelchen mit dem Quark und der weichen Butter.
  3. Wenn gewünscht, bereiten Sie die rote Paprikaschote vor und schneiden Sie ebenfalls in kleine Würfelchen.
  4. Die Zwiebel wird geschält und gewürfelt. Vermischen Sie die Käsemischung mit den Paprika und der Zwiebel.
  5. Würzen Sie mit Paprikapulver und Pfeffer; nur sehr vorsichtig, wenn überhaupt, salzen.
  6. Das typische Essen aus Hessen wird nun kegelförmig auf einem flachen Teller angerichtet, mit gehackter Petersilie überstreut und mit kleinen Brezelchen verziert. Dazu servieren Sie frisches Roggenbrot.

Weinhähnchen ist ein typisches Gericht aus Hessen

Dieses Rezept aus Hessen erinnert zwar ein wenig an die Riesling-Hühner aus dem französischen Elsass und ist wahrscheinlich durch die französische Besatzung inspiriert. Es hat jedoch einen ganz eigenen Charakter, der typisch für hessisches Essen ist.

  1. Zerlegen Sie das Brathühnchen in mehrere Teile. Würzen Sie die Hähnchenteile mit Salz und Pfeffer und wenden Sie sie dann in wenig Mehl.
  2. Die Teile werden dann in eine ausgestrichene, feuerfeste Form gelegt. Schälen und würfeln Sie die Zwiebeln und den Knoblauch.
  3. Streuen Sie Zwiebeln, Knoblauch und die Champignons über die Hähnchenteile.
  4. Vermischen Sie die saure Sahne mit dem trockenen Riesling oder Apfelwein und gießen Sie diese Sauce um die Hähnchenteile.
  5. Decken Sie die Form ab und lassen Sie das Gericht aus Hessen im heißen Ofen etwa 60 Minuten garen.
  6. Überbacken Sie es offen dann noch kurz, damit es Bräunung annimmt.
  7. Zu diesem Weinhähnchen passen Kartoffeln oder Nudeln. Und selbstredend wird auch von dem Wein getrunken, der schon beim Kochen verwendet wurde. Kaufen Sie also einen guten Tropfen dafür.
Teilen: