Alle Kategorien
Suche

Erik-Frucht - Hinweise zum Verzehr und Rezeptideen

Wenn Sie säuerliches Obst mögen, probieren Sie doch einmal die köstliche Erik-Frucht. Dabei handelt es sich um eine unreife Kirschpflaume, die auch als „Can-Erik“ bezeichnet wird. Vom Geschmack und Aussehen her ähnelt sie unreifen Pflaumen und Mirabellen. Die saftig grüne Erik-Frucht mit ihrem herb sauren Geschmack ist lecker, nahrhaft und enthält viele Ballaststoffe. Zur Haupterntezeit von April bis Mai wird die kleine Frucht noch grün gepflückt, während sie im Juni süß mit gelblich roter Färbung geerntet werden kann. In Deutschland können Sie die schmackhaften Früchte vor allem in türkischen Märkten kaufen oder auch in freier Natur selber ernten.

Leckere Erik-Früchte genießen
Leckere Erik-Früchte genießen

Wie wird das Obst am besten verzehrt?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die leckere Kirschpflaume zu essen:

  • Entweder Sie beißen gleich pur in das knackige Obst hinein und genießen das natürliche Aroma. Oder Sie tupfen die Erik-Frucht in etwas Salz.
  • In der warmen Jahreszeit schmeckt die kleine Frucht noch köstlicher, wenn man sie gekühlt genießt. Stellen Sie die Früchte vor dem Verzehr für einige Zeit in den Kühlschrank.
  • Die Erik-Frucht können Sie ebenso leicht als Kompott verzehren. Dafür kocht man die gezuckerten Früchte mit etwas Zimt.
  • Ähnlich wie bei grünen Äpfeln kann der übermäßige Verzehr von „Can-Erik“ Bauchschmerzen und Magenkrämpfe verursachen.

Mit der Erik-Frucht neue Rezepte ausprobieren

  • Fruchtaufstrich: Mögen Sie einen exotischen Fruchtaufstrich, so können Sie aus der Erik-Frucht vorzüglich Marmelade oder Gelee zubereiten.
  • Saft: Da die Erik-Frucht sehr viel Flüssigkeit enthält, eignet sie sich besonders zur Saftherstellung. Etwas Aufwand erfordert hierbei die Entfernung der Steine.
  • Torte: Ein besonderes Highlight ist ein gekühlt serviertes Stück Quark-Erik-Torte. Dabei handelt es sich um eine Quarktorte ohne Boden, die durch Zugabe von Erik-Früchten ihr fein-säuerliches Aroma entfaltet.
  • Chutney: Eine weitere Rezeptidee ist die Zubereitung eines Chutneys, das Sie hervorragend zu gegrilltem Fleisch servieren können. Da die Erik-Frucht der Mirabelle ähnelt, können an dieser Stelle prima Rezepte für Mirabellen verwendet werden.
  • Tkemali: Bevorzugen Sie ein außergewöhnliches Gericht aus Georgien? Dann kochen Sie doch einmal „Tkemali“, ein traditionelles Rezept für eine fruchtige Fleischsoße mit Kräutern.
Teilen: