Alle Kategorien
Suche

Entschuldigungen schreiben in der Oberstufe - so geht's

In der Oberstufe gelten andere Regeln als in der Unter- und Mittelstufe, auch bei der Art der Entschuldigungen. Was Sie bedenken müssen, um korrekte Entschuldigungen zu schreiben, ohne Probleme zu bekommen, erfahren Sie hier.

Lehrer müssen Entschuldigungen unterschreiben.
Lehrer müssen Entschuldigungen unterschreiben. © Gerd_Altmann / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Entschuldigungsheft

Ab 18 können Schüler Entschuldigungen selber schreiben

Unabhängig von der Schulform können Schüler, sobald sie 18 Jahre alt sind, ihre Entschuldigungen selber schreiben, Sie als Eltern verlieren so die Kontrolle über die Fehlzeiten Ihrer Kinder. Die Überraschung kommt dann mit dem Zeugnis und den dort eingetragenen Fehlstunden. Es ist jedoch genauso gut möglich, dass Sie auch für Ihre volljährigen Kinder noch die Entschuldigungen schreiben, wenn diese das möchten. Dies hat nicht nur den Vorteil, dass Sie den Überblick über die Fehlzeiten beibehalten, sondern macht auch bei den Lehrern einen besseren Eindruck. Die Vermutung, dass Ihre Kinder einfach nur "blau" gemacht haben, kommt so gar nicht erst auf.

Unterschiede zwischen Oberstufe und Mittel- bzw. Unterstufe

  • In der Unter- und Mittelstufe findet der Unterricht im Klassenverband statt, der Ansprechpartner für eine Entschuldigung ist der Klassenlehrer oder die Klassenlehrerin. In der Oberstufe gibt es nur noch Kurse, an die Stelle des Klassenlehrers tritt der Stufenkoordinator. Entschuldigungen werden hier jedoch an die einzelnen Kurslehrer gerichtet, es gibt keinen Eintrag mehr in ein Klassenbuch. Jeder Lehrer wird für sich einzeln vermerken, wer wann gefehlt hat.
  • In der Oberstufe reicht es nicht aus, eine Entschuldigung zu schreiben, wenn eine Klausur verpasst wurde. In diesem Fall müssen Sie zusätzlich ein ärztliches Attest vorlegen, andernfalls wird die verpasste Klausur mit 0 Punkten bewertet, was einer 6 als Note entspricht.

So verfassen Sie Entschuldigungen für die Oberstufe

  1. Nehmen Sie das offizielle Entschuldigungsheft zur Hand. Die Entschuldigung muss in dieses Heft eingetragen werden, ansonsten wird diese eventuell nicht anerkannt.
  2. Wählen Sie eine allgemeine höfliche Anrede, da die Entschuldigung ja meist an mehrere Lehrer gerichtet ist. Diese sollte nach Möglichkeit "Sehr geehrte Damen und Herren" lauten. Wenn Sie allerdings die Entschuldigung nur für eine Lehrkraft schreiben müssen, können Sie diese natürlich auch direkt höflich anschreiben.
  3. Bitten Sie formlos, das Fehlen für den entsprechenden Zeitraum zu entschuldigen. Eine Begründung für das Fehlen ist nicht notwendig, der Grund interessiert nicht, nur die Entschuldigung zählt.
  4. Bevor Sie mit Ihrem Namen unterschreiben, sollten Sie diesen zunächst auch noch gut leserlich unter die Entschuldigung setzen.
  5. Führen Sie anschließend die Lehrer, an welche die Entschuldigung gerichtet ist, namentlich untereinander auf, damit jeder Lehrer einzeln die Entschuldigung zur Kenntnis nehmen und abzeichnen kann.

Tipps für Entschuldigungen in der Oberstufe

  • Es gilt zudem die Regel, dass Sie eine Entschuldigung innerhalb von zwei Wochen nach dem Fehlen schreiben müssen, ansonsten muss diese nicht mehr angenommen werden und die Fehlzeiten gelten dann als unentschuldigt.
  • Sie können Entschuldigungen natürlich auch im Voraus schreiben, wenn Sie bereits wissen, dass Sie oder Ihre Kinder an einem Tag X verhindert sein werden.
  • Bei Entschuldigungen für den Sportunterricht ist es immer ratsam, gerade in der Oberstufe ein ärztliches Attest vorzulegen, da die Glaubwürdigkeit einer Sportentschuldigung oft angezweifelt wird. Lehrer gehen eben oft davon aus, dass Oberstufenschüler dem Sportunterricht gerne ohne Grund einfach fern bleiben.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Kind die Entschuldigungen von allen betreffenden Lehrern unterzeichnen oder abhaken lässt, um späterem Ärger oder Missverständnissen vorzubeugen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.