Alle Kategorien
Suche

Empire-Top - so nähen Sie ein Oberteil im Empire-Stil

Ein Empire-Top wirkt schön feminin und kann zu den unterschiedlichsten Anlässen getragen werden. Dabei ist es gar nicht so schwer, ein Top oder Shirt im Empire-Stil zu kreieren.

Nähen Sie sich Ihre eigene Mode.
Nähen Sie sich Ihre eigene Mode.

Was Sie benötigen:

  • Nähzeug
  • Top
  • Stecknadeln
  • Raffband

So schneidern Sie im Empire-Stil

  1. Um ein Empiretop zu schneidern, brauchen Sie nicht komplett neu ansetzen. Nehmen Sie ein Top oder Shirt, das Ihnen ein bisschen zu weit ist.
  2. Ziehen Sie das Shirt auf links und ziehen Sie es an. Nun raffen Sie das Top unterhalb der Brust etwa alle 5 bis 10 Zentimeter zusammen, legen den Stoff in Falten und stecken das mit Stecknadeln fest.
  3. Ziehen Sie das Shirt wieder vorsichtig aus und vernähen Sie den Stoff an den abgesteckten Stellen. Ob Sie das von Hand oder per Nähmaschine machen, ist Geschmackssache.
  4. Wählen Sie für das Vernähen der Empirelinie einen farblich passenden Faden.
  5. Wenn Sie mögen, können Sie noch ein Gummiband auf der linken Seite oder ein hübsches Band auf der rechten Stoffseite annähen.
  6. Im Handarbeitsgeschäft gibt es eine große Auswahl an Nähzubehör in allen Farben. Dort finden Sie sicher etwas Passendes für Ihr Empire-Top.
  7. In diesem Stil können Sie auch Blusen oder Kleider zu modischen Hinguckern verwandeln.

Das passt zum Top

  • Zu Tops im Empire-Stil können Sie nahezu alles tragen: Jeans, Stoffhosen oder auch Röcke.
  • Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Sie nur schlichte Sachen zum Empire-Top kombinieren. Allzu knallige Farben oder sehr rüschig bis bauschige Teile sollten Sie lieber mit schlichteren Kombipartnern verbinden.
  • Auch beim Schmuck sollten Sie sich in Zurückhaltung üben. Ein schönes Schmuckstück zum Empire-Top reicht vollkommen aus. Auf Halsketten und Broschen sollten Sie lieber verzichten, sonst wirkt Ihr Outfit zu überladen.
  • Sehr schön zu üppigen Oberteilen passen schlichte Blazer in Basicfarben. Der geradlinige Schnitt steht dann in einem interessanten Kontrast zum femininen Oberteil.
Teilen: