Alle Kategorien
Suche

Eine Bluse selber nähen

Wer kennt das nicht: Zu der tollen neuen Hose gibt es im Schrank einfach kein passendes Oberteil. Warum nicht eine schöne Bluse selber nähen?

Eine Bluse ist mit einem Schnittmuster einfach genäht.
Eine Bluse ist mit einem Schnittmuster einfach genäht.

Was Sie benötigen:

  • Pauspapier
  • Blusen-Schnitt
  • Webstoff je nach Größe bis zu 1,35 m x 2,00 m
  • 1 Rolle farblich passendes Garn
  • Knöpfe

Vorbereitungen für die Bluse

Bevor Sie sich an die Nähmaschine setzen, ist etwas Vorarbeit nötig. Schnitte für eine Bluse, ein Kleid und andere Kleidungsstücke erhalten Sie in fast jedem Stoffladen. Online finden Sie ebenfalls Schnittmuster.

  1. Pauspapier auf Schnitt legen. Breiten Sie den Blusenschnitt auf einer ebenen Fläche aus und legen Sie das Pauspapier darauf. Die Ecken stecken Sie mit Stecknadeln fest, damit es nicht verrutscht.
  2. Schnitt übertragen. Übertragen Sie mit Bleistift den Schnitt auf das Pauspapier. Vergessen Sie nicht die Markierungen für Abnäher, Knöpfe und Fadenlauf.
  3. Ausschneiden. Schneiden Sie die Teile aus dem Papier aus.
  4. Teile auf Stoff legen. Manche Teile müssen im Stoffbruch zugeschnitten werden. Deswegen legen Sie den Stoff doppelt. Die Teile ordnen Sie so an, dass sie ausreichend Abstand zueinander haben, aber wenig Abfall übrig bleibt.
  5. Teile feststecken. Liegen alle Teile richtig auf dem Stoff, stecken Sie sie mit Stecknadeln fest.
  6. Schnittmuster umzeichnen. Übertragen Sie das Schnittmuster mit Schneiderkreide auf den Stoff.
  7. Nahtzugabe einzeichnen. Zeichnen Sie die Nahtzugabe um die Teile. An den Seiten und Kragennähten sind es 1,5 Zentimeter am Saum vier Zentimeter Nahtzugabe. Die Markierungen werden ebenfalls auf den Stoff übertragen. 
  8. Ausschneiden. Schneiden Sie die Teile aus. Entfernen Sie die Schnittteile von nicht.

Das Oberteil nähen

Aus den zugeschnittenen Teilen fertigen Sie nach der folgenden Nähanleitung eine schicke Bluse.

  1. Kragen nähen. Nähen Sie den Kragen, wenden Sie ihn und nähen Sie ihn am Steg an.
  2. Manschetten nähen. Wenn vorhanden, nähen und wenden Sie die Manschetten.
  3. Knopflochleiste nähen. Schlagen Sie an beiden Vorderteilen die Knopf- und Knopflochleiste um und nähen Sie diese fest.
  4. Taillenabnäher nähen. Um die Taille zu betonen, nähen Sie entsprechend des Schnittmusters Abnäher an die Vorderteile und das Rückenteil. Bei einigen Blusenschnitten setzen Sie ein Gummiband in den Rücken.
  5. Vorder- und Rückenteile zusammennähen. Die Vorder- und Rückenteile nähen Sie an der Schulternaht zusammen. Nähen Sie sie zuerst mit einem Doppelsteppstich zusammen und versäubern Sie die Kanten mit einem Zickzackstich. (Wer eine Overlookmaschine hat, versäubert mit dieser.)
  6. Steg annähen. Jetzt kommt der schwierigste Teil: Der Steg mit dem Kragen muss sauber angenäht werden. Legen Sie den Steg offen rechts auf rechts auf die obere Kante der Bluse und nähen Sie ihn fest.
  7. Untere Kragennaht nähen. Stülpen Sie den Steg über die Kante und schlagen Sie den Rand ein. Nähen Sie die untere Kragennaht.
  8. Ärmel einnähen. Nähen Sie die Ärmel offen rechts auf rechts an die Bluse und versäubern Sie die Naht.
  9. Seitennaht schließen. Schließen Sie die Seitennaht. Jetzt sieht die Bluse wie eine Bluse aus.

Die Bluse fertigstellen

  1. Manschetten annähen. Nähen Sie die Manschetten an die Ärmel. Die Vorgehensweise ist wie beim Kragen: Erst offen rechts auf rechts annähen, umstülpen, den Rand einschlagen und die untere Manschettennaht schließen.
  2. Unteren Saum nähen. Schlagen Sie den Saum ein und steppen Sie ihn ab.
  3. Knopflöcher nähen. Wer auf seiner Nähmaschine ein Knopflochprogramm hat, verwendet dieses. Ohne Knopflochprogramm nähen Sie die Löcher von Hand.
  4. Knopflöcher einschneiden. Das Kragenknopfloch und die Manschettenknopflöcher schneiden Sie waagrecht ein, die restlichen senkrecht. Versäubern Sie den Rand mit kleinen, feinen Stichen.
  5. Knopfmarkierungen anzeichnen. Sind alle Löcher in der Bluse, legen Sie sie „geschlossen“ auf den Tisch. Die Knopflochleiste liegt gerade auf der Knopfleiste. Durch die Löcher zeichnen Sie die Markierungen für die Knöpfe an.
  6. Knöpfe annähen. Nähen Sie die Knöpfe an. Am besten halten diese, wenn Sie zweimal durch jedes Loch sticht.

Fertig ist die maßgeschneiderte Bluse. Bevor Sie sie präsentieren, bügeln Sie sie glatt.

Teilen:

Verwandte Artikel