Alle Kategorien
Suche

Elektro-Konvektor nutzen - das ist zu beachten

Ein Elektro-Konvektor ist ein Heizgerät, das Sie wie einen Heizkörper nutzen können, um Ihren Wohnraum zu beheizen. Doch es gibt einige Dinge, die Sie bei der Anschaffung und bei der Nutzung beachten sollten.

Das sollten Sie vermeiden.
Das sollten Sie vermeiden.

Ein Elektro-Konvektor kann sinnvoll sein

Ein Elektro-Konvektor ist einfach eine elektrische Heizung, eine andere Form des Radiators oder noch schlichter: Ein Elektro-Ofen. Unter all diesen Begriffen können Sie die Elektro-Konvektor-Geräte im Handel und im Internet kaufen.

  • Ihnen kann dieses Gerät helfen, wenn Sie in einem Zimmer (noch) keinen Heizkörper haben. Das könnte beispielsweise ein Bastelraum im Keller oder in der Garage sein.
  • Der Elektro-Konvektor hilft Ihnen auch, wenn Ihre Heizung aus irgendwelchen Gründen einmal ausfallen sollte.
  • Die Vorteile der elektrischen Heizung liegen vor allem in der schnellen Wärme.
  • Das Gerät heizt sich schneller auf und das Zimmer wird schneller warm als mit der herkömmlichen Heizung.
  • Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie den Verbrauch kalkulieren können. Sie sehen ganz genau, wie viel Strom gerade bei welcher Einstellung verbraucht wird.
  • So macht Sie ein Elektro-Konvektor unabhängig von allen Öl- und Gaspreisen.
  • Die Geräte sind besonders dann sinnvoll, wenn Sie Ihren Strom mithilfe einer Solaranlage selbst erzeugen, denn dann kostet Sie der Strom irgendwann nichts mehr, weil sich die Anlage amortisiert hat.

Worauf Sie beim Kauf und bei der Nutzung achten sollten

Solange Sie Ihren Strom noch teuer bezahlen müssen, sollten Sie beim Kauf vorsichtig sein und Preise, Stromverbrauch und Leistung der Elektro-Konvektoren gründlich vergleichen.

  • Sehen Sie sich die möglichen Einstellungsstufen an Ihrem Elektro-Konvektor an. Je mehr Sie variieren können, umso gezielter können Sie Strom sparen und heizen.
  • Überlegen Sie sich genau, ob Sie wirklich einen Elektro-Konvektor mit 2500 Watt oder sogar noch mehr Leistung benötigen. Vielleicht ist es sinnvoller, weniger Höchstleistung und dafür mehr Stufen zum Einstellen zu bekommen.
  • Stellen Sie Ihr elektrisches Heizgerät nicht ans Fenster. Dort sind zwar immer die Heizkörper montiert und Sie sind es so gewohnt - doch im Grunde ist dieser Platz idiotisch. Die Wärme kühlt blitzschnell durch die Fensterscheibe ab und wird sogar nach draußen geleitet. 
  • Ein besserer Ort wäre also genau entgegengesetzt an einer Innenwand.
  • Nutzen sie den elektrischen Ofen auch niemals wie Ihren Heizkörper zum Aufhängen von nasser Kleidung oder Handtüchern. Die Leistung des Geräts ist viel stärker als die eines Heizkörpers und die Stoffe können brennen. Zudem wäre die Kühlung des Gerätes beeinträchtigt, was zu Überhitzung und zu einem Kurzschluss führen kann.
  • Wenn Sie schnelle Wärme brauchen, dann heizen Sie mit dem Elektro-Konvektor nur für eine kurze Zeit auf einer hohen Stufe. Drehen Sie nach einer kurzen Weile auf eine niedrigere Wattzahl zurück. So wird Ihr Zimmer gleichmäßig war, überhitzt nicht - und Sie sparen Strom.
  • Schließen Sie die Türen und Fenster, um die Wärme auch im Zimmer zu halten. Sobald Sie lüften wollen oder für eine Weile hinausgehen, sollten Sie das Gerät ausschalten.
  • Lassen Sie generell das Gerät nie unbeaufsichtigt laufen - auch nicht, während Sie schlafen. Es besteht sonst erhöhte Feuergefahr.
Teilen: