Alle Kategorien
Suche

Eisbecher-Kalorien - so können Sie Kalorien einsparen

Gibt es eigentlich etwas Schöneres, als an einem heißen Sommertag in der Mittagspause in einer Eisdiele zu sitzen, um genüsslich einen Eisbecher zu genießen? Wenn da nicht immer das schlechte Gewissen der Kalorien wegen wäre. Es ist ja nicht schlimm, ab und an mal einen Eisbecher zu essen, aber der Sommer ist lang und hat viele heiße Tage.

Eis - die süße Verführung
Eis - die süße Verführung

Was Sie benötigen:

  • Die Nährwertangaben
  • Die Zutaten
  • Papier und Stift
  • Taschenrechner oder einen Kalorienrechner

Wie berechnet man Kalorien, die ein Eisbecher hat?

  • Wenn Sie auf Ihrer Figur achten, dann werden Sie wissen, um was es in etwa geht, doch wenn Sie sich bisher noch keine großen Gedanken über die Kalorien im Eisbecher gemacht haben, dann sollte Sie es vielleicht ab jetzt tun, denn unter den Eisbechern gibt es die Light-Varianten oder aber auch die wahren Kalorienbomber.
  • Wenn Sie einen Eisbecher ohne schlechtes Gewissen genießen wollen, sollten Sie nur auf einige Dinge achten und können dabei unnötige Kalorien sparen.  

 Was steckt im Eisbecher?

  • Eis ist nicht gleich Eis, den es gibt verschiedenen Sorten, grundsätzlich müssen Sie immer wissen, dass Fruchteis bedeutend weniger Kalorien als Sahneeis besitzt und genau das sollte schon die erste Grundlage über die Kalorien im Eisbecher sein.
  • Besser sind, was die Kalorien betrifft, immer die frischen Eiskugeln, die in einem Glasbecher serviert werden, doch auch hier muss man immer die Waffeln, die mit dem Eisbecher gebracht werden, auch zu den Kalorien addieren.
  • Wenn Sie wissen, was die einzelnen Sorten an Kalorien haben, können Sie kurz überschlagen, wie viele Kalorien der von Ihnen bestellte Eisbecher hat. 
  • Diese Variante ist gewiss besser, als wenn Sie bei jeder Bestellung damit beginnen, die Nährwerttabelle, Stift, Blatt und Taschenrechner auszupacken, um die Kalorien damit auszurechen.
  • Eine weitere Variante wäre es, den Kellner zu fragen, in guten Eisdielen weiß die Belegschaft Bescheid, mit wie vielen Kalorien ihre Eisbecher zu Buche schlagen. Das ist prinzipiell der beste Weg, mehr über die Kalorien im Eisbecher zu erfahren.

So tappen Sie nicht in die Kalorienfalle

  • Essen Sie lieber offenes Eis als Fertigprodukte vom Supermarkt, denn auch hier kann man Kalorien einsparen. Denn wenn Sie sich Ihr Eis selber aussuchen, dann haben Sie es selber in der Hand, ob das Eis zur Kalorienbombe wird oder nicht.
  • In diesem Fall sollten Sie dann natürlich auch auf die Zugabe von Sahne verzichten.
  • Außerdem ist es ein Kinderspiel, nein zu sagen, natürlich nur, wenn Sie die entsprechende Willensstärke besitzen, und zwar nein zu Schoko- oder Vanillesoßen und zu irgendwelchen Streuseln und sonstigen Kalorienbomben.
Teilen: