Alle Kategorien
Suche

Einen Druckknopf reparieren Sie so

Wie schnell kann es passieren, dass Ihnen ein Druckknopf abreißt. Jetzt müssen Sie aber nicht das ganze Kleidungsstück wegwerfen, sondern können den entsprechenden Teil reparieren. Wie Sie das bewerkstelligen, erfahren Sie hier.

Druckknöpfe sind bei Babykleidung sehr praktisch.
Druckknöpfe sind bei Babykleidung sehr praktisch. © Franz Mairinger / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Kleidungsstücke
  • Druckknöpfe
  • Nähnadel
  • Faden in passender Farbe

Vielleicht haben Sie es früher im Handarbeitsunterricht gelernt, wie man einen Knopf und hier speziell einen Druckknopf annäht? Oder hatten Sie dieses Fach in der Schule gar nicht? Wie dem auch sei, hier erfahren Sie, wie Sie einen Druckknopf problemlos wieder reparieren.

Einsatzmöglichkeiten eines Druckknopfes

  • Vor allem bei Anziehsachen für Kinder kommt vielfach ein Druckknopf zum Einsatz. Dieser lässt sich wesentlich schneller schließen als Knöpfe mit Knopflöchern. Letztere werden gerade von Babys und Kleinkinder als sehr unangenehm empfunden. Das An- und Ausziehen wird meist mit lautem Geschrei begleitet.
  • Bei einem Druckknopf ist das ganz anders. Diese lassen sich mit leichtem Druck schließen und mit einem kurzen Ziehen wieder öffnen. Kindergartenkinder lernen auch sehr schnell, den Druckknopf selbst zu schließen und zu öffnen. Besonders gern werden diese Knöpfe übrigens bei Stramplern, Bodys und T-Shirts verwendet, die den Kindern schnell an- und ausgezogen werden müssen.
  • Natürlich kommt ein Druckknopf auch bei Erwachsenenkleidung zum Einsatz. Hier seien als Beispiele die Jeans- und Schneehosen erwähnt. Letztere lassen sich vielfach im Fußbereich durch Druckknöpfe in der Weite regulieren.
  • Viele Handtaschen werden ebenfalls mit einem Druckknopf verschlossen. Diesen können Sie natürlich bei Bedarf ebenfalls in der unten beschriebenen Art und Weise reparieren.

Druckknöpfe reparieren - so geht's

  1. Wenn Ihnen ein Druckknopf ausgerissen ist, müssen Sie zuerst das Stück Stoff zusammenflicken, auf dem er bislang befestigt war.
  2. Setzen Sie den Druckknopf jetzt etwas seitlich davon an. Je nachdem, ob Ihnen die Hose bislang zu eng oder zu weit war, sollten Sie den Druckknopf etwas weiter nach innen oder nach außen versetzen.
  3. Jetzt können Sie mit dem Druckknopf reparieren beginnen.
  4. Nehmen Sie nun Nadel und Faden zur Hand und versehen Sie den Faden am Ende mit einem Knoten.
  5. Wie Sie wahrscheinlich schon festgestellt haben, hat der Druckknopf rundum kleine Aussparungen. Durch diese nähen Sie ihn mit dem Stoff fest. Genauso handhaben Sie es auch mit dem gegenüberliegenden Teil des Knopfes.
  6. Testen Sie, ob der Druckknopf richtig fest sitzt, und vernähen Sie den restlichen Faden zweifach.

Jetzt steht einer weiteren Nutzung des Kleidungsstücks nichts mehr im Wege. Sie sehen also, es ist gar nicht so schwer, einen Druckknopf zu reparieren. Da viele Druckknöpfe auch verloren gehen, lohnt es sich, diese auf Vorrat zu kaufen und im Nähkasten zu deponieren.

Teilen: