Alle ThemenSuche
powered by

Einem Pferd das Liegen beibringen - so gelingt das Kunststück

Ob einfach zur Beschäftigung, zum Vertrauensaufbau oder um das Team zu stärken: Bodenarbeit oder Zirkuslektionen verbessern das Verhältnis von Mensch und Tier. Dass ein Pferd sich dabei auf unser Kommando komplett hin legt, ist ein Zeichen von Anerkennung und Vertrauen dem Reiter gegenüber. Es gibt verschiedene Arten, wie man einem Pferd das Liegen beibringen kann, denn das Liegen ist eine natürlich Bewegung und somit für das Pferd leicht auszuführen.

Weiterlesen

Liegende Pferde vertrauen Menschen.
Liegende Pferde vertrauen Menschen.

Was Sie benötigen:

  • viel Geduld

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dem Pferd das Liegen auf Kommando beizubringen. Eine Möglichkeit ist, sich das natürliche Verhalten der Tiere zunutze zu machen und dies durch viel Lob zu bestärken. Sobald sich das Pferd wälzt, kommt das Kommando und anschließend ein dickes Lob. Sie können dem Pferd das Liegen aber auch durch das Kompliment beibringen. Dies ist der am häufigsten gewählte Weg. Nach dem Kompliment folgt das Knien und daraufhin das Ablegen, oft sogar schon ganz von alleine, da es den Tieren leichter fällt als das Knien.

        So können Sie Ihrem Pferd das Liegen beibringen

        1. Beginnen Sie zuerst damit, dem Pferd beizubringen, die Vorderbeine beim Touchieren anzuheben. Das Anheben soll so lange dauern, bis Sie das Bein mit der Gerte nicht mehr berühren.
        2. Sitzt diese Übung sicher, bringen Sie dem Pferd bei, die Hinterbeine immer weiter nach vorne zu stellen. Dies funktioniert auch über das Touchieren mit der Gerte. Setzt das Pferd die Beine beim Absetzen dann weiter nach vorne, loben Sie es deutlich. Diese Übung, auch Bergziege genannt, kann eine langwierige Angelegenheit sein. Geben Sie sich am Anfang schon mit kleinen Erfolgen zufrieden.
        3. Hat das Pferd die Bergziegenübung verstanden, ist das Kompliment an der Reihe. Zusammen mit einem Helfer erarbeitet sich diese Lektion viel einfacher. Das Kompliment kann mithilfe einer Beinlonge geübt werden, oder Sie heben das Bein einfach mit der Hand auf. Wenn Sie mit der Beinlonge keine Erfahrung haben, ist Letzteres sinnvoller. Touchieren Sie ein Bein und halten Sie dieses auf. So balancieren Sie das Pferd aus. Durch Touchieren an der Brust und mithilfe der Trense oder des Halfters wiegt der Helfer das Pferd leicht nach hinten, Stück für Stück, bis es die Haltung des Kompliments erreicht hat. Das erste Mal reicht allerdings schon eine Gewichtsverlagerung auf die Hinterbeine.
        4. Nach vielen, regelmäßigen Wiederholungen und noch mehr Lob hat das Pferd begriffen, worum es geht und kann das Kompliment, auch ohne dass ihm das Bein aufgehoben wird.
        5. Klappt diese Lektion auf beiden Seiten sicher, kommen Sie zum Knien, worauf dann das Liegen folgt. Stehen Sie nun links von Ihrem Pferd und touchieren Sie das linke Bein und direkt im Anschluss, bevor Ihr Pferd zum Kompliment kommt, auch das rechte Bein. Durch dieses schnell hintereinander folgende Touchieren beider Vorderbeine bieten die Tiere in der Regel automatisch das Knien an. Belohnen Sie dieses Verhalten sofort, aber bleiben Sie dabei ruhig.
        6. Nun kommen Sie zu dem entscheidenden Schritt: Das Liegen beibringen! Geben Sie dazu wieder mit den Zügeln oder dem Strick einige richtungweisende Züge zur Seite. Dadurch wird das Pferd aufgefordert, sich hinzulegen. Achten Sie darauf, dass das Tier mit dem Rücken zu Ihnen liegt und Sie viel Abstand zu den Vorderbeinen des Pferdes haben. Sollte es erschrecken und aufhüpfen, könnte es Sie sonst verletzten.
        7. Verbinden Sie das Ablegen immer mit einem deutlichen Kommando, wie „Liegen“ oder „Platz“ oder Ähnliches.
        8. Legt sich das Pferd hin, loben Sie es deutlich, aber ruhig, auch wenn es noch nicht ganz flach auf dem Boden liegt, sondern den Kopf noch erhoben hat. Die vertraute Nähe zu seiner Bezugsperson kann dem Pferd helfen, aber evtl. fällt es ihm am Anfang auch schwer, sich vor Menschen abzulegen.

        Egal, welche zirzensischen Lektionen Sie mit Ihrem Pferd üben - das Wichtigste dabei ist immer Ruhe und Geduld. Lassen Sie sich und Ihrem Tier Zeit und loben Sie viel!

        Teilen:

        Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

        Mützen stricken - Anleitung
        Elke M. Erichsen
        Freizeit

        Mützen stricken - Anleitung

        Es ist immer noch, gerade auch bei jüngeren Leuten, groß in Mode, selbst gestrickte Mützen aller Art zu tragen. Stricken Sie also einfache Mützen, länger oder kürzer gehalten, …

        Anleitung - Stulpen stricken
        Dr. Kathrin Kiss-Elder
        Freizeit

        Anleitung - Stulpen stricken

        Stulpen für Handgelenke und Unterschenkel sind nette Accessoires, die in sehr vielen verschiedenen Variationen zu finden sind – (fast) für jeden ist etwas dabei. Und: Auch …

        Aurelio Stern - Bastelanleitung
        Ornella Köstler
        Freizeit

        Aurelio Stern - Bastelanleitung

        Der Aurelio Stern ist ein Element aus der Papierkunst, bei welcher aus einem quadratischen Stück Papier ein kleines Kunstwerk entsteht. Ob groß oder klein, bunt oder einfarbig, …

        Wie falte ich ein Origami-Herz?
        Inga Behr
        Freizeit

        Wie falte ich ein Origami-Herz?

        Sie haben Schmetterlinge im Bauch? Kribbeln im nahezu schwerelos gewordenen Körper? Heftiges Herzklopfen, das bald droht, überzuquellen? Als Symbol Ihrer Gefühle könnten Sie …

        Ähnliche Artikel

        Ein Schlachtpferd kaufen - oft eine gute Überlegung, wenn man Tiere in Not retten will.
        Sarah Müller
        Freizeit

        Schlachtpferde kaufen - so retten Sie Tiere in Not

        Ähnlich, wie sich viele Menschen ihre Hunde aus dem Tierheim holen, kann man ein Pferd anstatt es beim Züchter zu kaufen, vor der Schlachtung bewahren. Wie Sie Schlachtpferde …

        Pferde, die artgerecht gehalten werden, sind ausgeglichener.
        Maria Braig
        Freizeit

        Pferdestall selber bauen - einfacher Offenstall

        Vor allem bei Hobbypferdeliebhabern wird die Robusthaltung in den letzten Jahren immer beliebter. Um Ihre Pferde artgerecht zu halten genügt es, dass Sie über eine Koppel mit …

        So kommen Sie in ein Reitinternat.
        Annemarie Kremser
        Schule

        Reitinternat - so erfüllen Sie den Mädchentraum

        Träumt auch Ihre Tochter davon ein Reitinernat zu besuchen und Sie wissen nicht, wie Sie Ihr diesen Wunsch erfüllen können? Wenn Sie einige Hinweise beachten, wird es Ihnen …

        Schenkelweichen sind eine gute Gehorsamsübung für Ihr Pferd
        Fanni Schmidt
        Freizeit

        Mit dem Pferd Schenkelweichen - Hilfen geben

        Die Schenkelweichen sind eine klassische Gehorsamsübung, mit der man dem Pferd sozusagen die seitwärts treibenden Hilfen „näher bringen“ möchte. Sie dienen somit der …

        Die Bodenarbeit ist der erste Schritt der Jungpferdeerziehung.
        Änne Sroka
        Freizeit

        Bodenarbeit mit Pferden - einige leichte Übungen

        Bodenarbeit ist eine wichtige Sache, um Ihren Pferden von vornherein die richtige Erziehung zukommen zu lassen. Grade für junge Tiere, die noch nicht geritten werden können, …

        Longieren dient der Entspannung.
        Claudia Ollmann
        Freizeit

        Richtig longieren - Hinweise

        Das Longieren ist eine gute Möglichkeit, das Pferd ohne Reitergewicht zu bewegen, es aber dennoch kontrolliert zu arbeiten. Bei korrekter Durchführung können Sie Ihr Pferd bis …

        Schon gesehen?

        Fliegenmittel für Pferde selber machen - so geht´s
        Maria Braig
        Freizeit

        Fliegenmittel für Pferde selber machen - so geht's

        Pferde leiden im Sommer sehr unter Fliegen und Bremsen. Meist sieht man sie in einer Gruppe zusammen auf der Koppel stehen und sich gegenseitig mit dem Schweif die Fliegen aus …

        Pferde zeichnen - so gelingt es Ihnen
        Sandra Christian
        Freizeit

        Pferde zeichnen - so gelingt es Ihnen

        Pferde sind wunderschöne Tiere, stark und anmutig zugleich. Sie zu zeichnen und dabei Ihre Ausstrahlung auf Papier zu bringen ist gar nicht so einfach.

        Strickliesel - Anleitung
        Karla Pauer
        Freizeit

        Strickliesel - Anleitung

        Die Strickliesel ist ein uraltes Handarbeitswerkzeug. Bis heute hat sie vor allem bei Kindern nicht an Beliebtheit verloren. Die mit dem meist hölzernen Püppchen gefertigten …

        Das könnte sie auch interessieren

        Bumerangferse - Anleitung zum Stricken
        Alexandra Muders
        Freizeit

        Bumerangferse - Anleitung zum Stricken

        Die Bumerangferse wird aus einem schrägen Käppchen gestrickt. Dabei arbeiten Sie mit verkürzten Reihen und haben schnell für jede Größe eine gut sitzende Ferse gestrickt.

        Socken häkeln für Anfänger
        Andrea Wendler
        Freizeit

        Socken häkeln für Anfänger

        In der kalten Jahreszeit oder auch an schönen Sommerabenden, wenn Sie länger draußen sitzen möchten, sind warme, kuschelige Socken immer sehr willkommen. Sie können diese …

        Wie kühle ich Bier ohne Kühlschrank?
        Lena Lehmann
        Freizeit

        Wie kühle ich Bier ohne Kühlschrank?

        Wer kennt das nicht: Man hat zu einer großen Party eingeladen und bekommt die großen Mengen an Bier nicht in seinem Kühlschrank verstaut. Oder man trifft sich zu einer …

        Katze schminken - Anleitung
        Felicitas Schmidt
        Freizeit

        Katze schminken - Anleitung

        Der Klassiker auf jeder Faschingsfeier ist für Frauen und Mädchen ein Katzenkostüm. Schwarze Hose, dunkles Oberteil, Katze ins Gesichts schminken und fertig ist die …