Alle Kategorien
Suche

Ein Haus kaufen mit 50 - das sollten Sie dabei beachten

Sie können natürlich auch mit 50 Jahren noch ein Haus kaufen. Sie sollten sich es aber genau überlegen, denn es gibt vieles zu beachten.

Mit 50 noch ein Haus kaufen
Mit 50 noch ein Haus kaufen © siepmannH / Pixelio

Viele Menschen träumen davon, sich ein eigenes Haus zu kaufen. Der günstigste Zeitpunkt dafür ist natürlich in den Jahren so um die 30. Mitunter kommen aber auch die Familiengründung oder berufliche Gründe dazwischen. Das sollte Sie aber keineswegs davon abhalten, auch mit 50 noch ein Haus zu kaufen. Dabei müssen Sie aber einiges beachten.

Mit 50 ein Haus kaufen

  • Sie können sich nur dann mit 50 ein eigenes Haus kaufen, wenn Sie über genügend Eigenkapital oder ein hohes Einkommen verfügen. Das Haus sollte auf jeden Fall bis zum Renteneintritt bezahlt sein.
  • Wenn Sie bereits 50 Jahre alt sind, bleiben Ihnen maximal 15 Jahre bis zum Ruhestand. Deshalb ist es empfehlenswert, für den Hauskauf ein sogenanntes Volltilge-Darlehen zu wählen. Bei dieser Kreditform wird die Darlehenssumme während der vereinbarten Laufzeit vollständig getilgt, sodass Sie am Ende der Laufzeit schuldenfrei sind.
  • Sie sollten auch mit der Bank mögliche Sondertilgungen vereinbaren. Oftmals wird beim Eintritt in den Ruhestand eine Lebensversicherung oder eine Abfindung der Firma ausbezahlt. Diese Zahlungen könnten Sie dann ebenfalls zur Tilgung des Darlehens verwenden.

Mit 50 bleibt Ihnen keine lange Kreditlaufzeit

  • Wenn Sie sich mit 50 ein Haus kaufen, das Sie nicht bis zum Rentenbeginn abbezahlen können, sollten Sie mit der Bank eine flexible Ratenzahlung vereinbaren. Bei einigen Banken ist es möglich, die Höhe der Ratenzahlungen während der Darlehenslaufzeit ein- bis zweimal zu ändern. Dadurch könnten Sie beim Bezug der Rente eine geringere Ratenhöhe und dafür eine etwas längere Laufzeit wählen.
  • Auf jeden Fall sollten Sie aber auch sorgfältig kalkulieren. Zusätzlich zur Ratenzahlung fallen beim eigenen Haus auch noch die Betriebskosten, wie Steuern, Versicherungen, Strom, Wasser und Heizkosten an. Dafür muss immer genügend Geld vorhanden sein.
  • Das Haus, das Sie mit 50 Jahren kaufen, ist bei Rentenbeginn bereits 15 Jahre alt. Dadurch könnten bereits die ersten Renovierungs- oder Sanierungsarbeiten anfallen. Für derartige Maßnahmen müssen Sie ebenfalls eine Kapitalreserve bilden.

Mit einem hohen Einkommen oder ausreichendem Eigenkapital spricht eigentlich nichts dagegen, dass Sie sich noch im Alter von 50 Jahren ein eigenes Haus kaufen.

Teilen: