Alle Kategorien
Suche

Hauskauf in Ungarn - das sollten Sie beachten

Ungarn, das Land der Pusta, ist bekannt für seinen Wein und die Gastfreundschaft. Doch es ist nicht einfach, einen Hauskauf in Ungarn durchzuführen.

In Ungarn lebt es sich gut.
In Ungarn lebt es sich gut.

Beim Hauskauf in Ungarn ist Vieles zu beachten

Die ungarische Regierung hat bereits im Jahre 1993 in ihren gesetzlichen Grundlagen beschlossen, dass Ausländer unter bestimmten Voraussetzungen Grundbesitz erwerben und damit einen Hauskauf in Ungarn durchführen können.

  • Bevor Sie jedoch in Ungarn ein Haus kaufen können, müssen Sie zunächst zwei Grundsätze beachten. Die ungarischen Städte sind immer aufgeteilt in einen inneren Bereich und den Außenbereich. Im inneren Bereich können Sie ohne große und umständliche Bürokratie einen Hauskauf durchführen und damit Ihren ersten Wohnsitz nach Ungarn verlegen.
  • Wenn Sie Bürger der EU oder auch der Schweiz sind, können Sie, um in Ungarn sesshaft zu werden, wie jeder andere Ungar auch innerhalb eines Ortes, also im inneren Bereich, ein Haus erwerben. Dafür müssen Sie lediglich einen Notar aufsuchen, eine Anzahlung auf das Haus leisten und sich ins Grundbuch des Ortes eintragen lassen.
  • Wollen Sie jedoch dieses Haus lediglich als Ferienhaus kaufen und eventuell auch vermieten, so müssen Sie erst eine staatliche Genehmigung haben, welche Sie bei der jeweiligen Ortskommandantur beantragen können. Dadurch verzögert sich der Hauskauf und damit auch die Eintragung ins Grundbuch, und zusätzlich entstehen auch noch extra Kosten.
  • Recht einfach ist es für Sie, wenn Sie in Ungarn eine Firma gründen möchten und aus diesem Grunde genügend Land oder ein Haus als Produktionsstätte erwerben möchten. Anders sieht es aus, wenn Sie einen landwirtschaftlichen Betrieb oder landwirtschaftliche Nutzfläche kaufen möchten. Hierbei gibt es mit der Präfektur des Kreises unter Umständen einige Schwierigkeiten, weil in den letzten Jahren mit diesen Grundstücken zu viel Unfug betrieben wurden.
  • In den Außenbereichen der Orte, in denen oftmals Wein angebaut wird, ist es für Sie als Ausländer fast unmöglich, dort ein Haus zu erwerben. Sollten Sie nach Ungarn auswandern und dort mindestens fünf Jahre leben, so können Sie danach auch in den äußeren Bereichen der Orte ein Haus erwerben.

Wenn Sie jedoch offen und ehrlich sind, Geduld und auch etwas Geld übrig haben, so kann der Hauskauf in Ungarn dennoch klappen.

Teilen: