Was Sie benötigen:
  • aktuelle Version von Java 6
  • Minecraft Beta
  • Minecraft Server-Dateien
  • Kommandozeile

Bevor die nötigen Daten für den Minecraft-Server heruntergeladen werden, sollte überprüft werden, ob die aktuellste Version des Programms Java auf dem PC installiert ist. Dies ist der Fall, wenn sich Minecraft starten und spielen lässt. Ansonsten muss die aktuellste Version von Java 6 von der offiziellen Java-Seite heruntergeladen und installiert werden. Die Entwickler von Minecraft bieten dann auf der offiziellen Minecraft-Homepage die benötigten Serverdaten zum kostenlosen Download an. Neben dem in dem Programmpaket vorhandenen Server für Windows gibt es auch eine Version, die auf anderen Betriebssystemen wie Linux und Mac OS X ausgeführt werden kann. Diese hat dann die Endung *.jar.

So wird ein Minecraft-Server erstellt

  1. Laden Sie die Minecraft-Serverdaten mit dem Namen Minecraft_Server.exe (Windows) oder minecraft_server.jar (Linux, Mac OS X) von der offiziellen Homepage herunter und speichern Sie in einem beliebigen Ordner.
  2. Unter Windows starten Sie die Datei mit einem Doppelklick und bestätigen die erscheinende Meldung mit einem Klick auf „Ausführen“. Bei einem anderen Betriebssystem muss die Server-Datei über die entsprechenden Kommandozeilenbefehle gestartet werden. Der Befehl zur Ausführung des Servers lautet in diesem Fall „java -jar minecraft_server.jar nogui“.
  3. Unter Windows erscheint nun eine rudimentäre grafische Oberfläche. Andere Betriebssysteme zeigen die Informationen des Servers innerhalb der Kommandozeile an, die Möglichkeiten sind jedoch die gleichen.
  4. Der Server erstellt nun die Landkarte von Minecraft. Dies kann einige Zeit dauern, weswegen man beim erstmaligen Starten des Servers Geduld haben sollte. Sobald das Serverprogramm die Meldung „Done“ ausgibt, ist der eigene Minecraft-Server erstellt und einsatzbereit.
  5. Zum Testen des Servers muss nun die normale Minecraft-Spieldatei geöffnet werden. Starten Sie Minecraft wie gewohnt und melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an. Klicken Sie im Menü auf „Multiplayer“. Es erscheint ein Eingabefeld. Wenn Sie am gleichen PC sitzen, an dem Sie auch den Server installiert haben, tragen Sie hier statt einer IP-Adresse den Wert „localhost“ (ohne Anführungszeichen) ein und klicken Sie dann auf „Connect“. Nun sind Sie mit Ihrem gerade erstellten Minecraft-Server verbunden.
  6. Möchten Sie nun im lokalen Netzwerk von einem anderen PC aus auf den Minecraft-Server zugreifen, müssen Sie zwingend die IP-Adresse des Servers kennen. Diese Adresse finden Sie heraus, indem Sie unter Windows mit Hilfe der Tastenkombination [WINDOWS]-R den „Ausführen“-Dialog öffnen und „CMD“ (ohne Anführungszeichen) als Befehl eingeben. In der nun angezeigten Eingabeaufforderung geben Sie nun den Befehl „ipconfig“ ein. Es erscheinen nun Informationen über die im PC aktivierten Netzwerkadapter. Suchen Sie nach „LAN-Verbindung“ und notieren Sie sich die IP-Adresse.
  7. Öffnen Sie Minecraft auf einem weiteren PC im lokalen Netzwerk und tippen Sie die soeben notierte IP-Adresse im Menüpunkt „Multiplayer“ an und drücken Sie auf „Connect“. Sie werden nun mit dem Server verbunden und können nun gemeinsam spielen und bauen.