Alle Kategorien
Suche

Edelsteine bohren - so machen Sie das

Edelsteine sind schön anzusehen, doch jeder Edelstein hat auch eine ganz bestimmte Wirkung auf Körper und Seele. Wenn Sie einen Edelstein tragen möchten, muss natürlich auch ein Loch hineingebohrt werden. Wie Sie ein Loch in Edelsteine bohren, können Sie im nachfolgenden Artikel lesen.

Schöne Edelsteinketten einfach selbst gemacht
Schöne Edelsteinketten einfach selbst gemacht © Gaby_Stein / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Schraubstock
  • Steinbohrer oder Diamantbohrer ca. 2mm
  • Sprühflasche mit Wasser

Ein kleiner Überblick über Edelsteine und Ihre Wirkung

  • Der Amethyst: Dem Amethyst sagt man nach, dass er die geistige Wachheit fördert. Außerdem stärkt er das Urteilsvermögen und bringt Klarheit in den Geist. Er macht die eigene Psyche stabiler und vermittelt Geborgenheit und Sicherheit.
  • Der Mondstein: Der Mondstein wird auch als "Stein der Frau" bezeichnet. Er schafft Ordnung im Hormonhaushalt der Frau und wirkt positiv Menstruationsbeschwerden entgegen. Weiterhin soll er die Fruchtbarkeit steigern.
  • Der Rosenquarz: Der Rosenquarz ist bekanntlich der Stein der Liebe. Er bestärkt die Gefühle der Liebe und der Schönheit sowie der Treue und der Leidenschaft. Sollte man sich innerhalb der Beziehung entfremdet haben, kann der Rosenquarz ein neues Miteinander aufblühen lassen. Dem Träger beschert er mehr Liebe und Zufriedenheit mit sich selbst und der Umgebung.
  • Der Bergkristall: Beim Bergkristall handelt es sich um einen sehr energievollen Stein. Der Bergkristall spendet Kraft und Vitalität, ebenso unterstützt er die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Weiterhin hat er eine beruhigende und reinigende Wirkung auf den Körper und die Seele.

Haben Sie Edelsteine erworben, die in einem rohen Zustand sind, müssen Sie in diese erst ein Loch bohren, um sie weiterverarbeiten und tragen zu können.

So können Sie Löcher in Edelsteine bohren

  1. Bevor Sie mit dem Bohren loslegen, spannen Sie einen der Edelsteine in den Schraubstock. Hier hat der Edelstein sehr guten Halt. Damit der Edelstein nicht beschädigt wird, können Sie ein weiches Tuch an den Rändern des Schraubstocks anlegen.
  2. Ganz wichtig ist es, wenn Sie an Steinen bohren, dass Sie mit Wasser arbeiten. Besprühen Sie den Stein auch während des Bohrens.
  3. Beim Anbohren des Steins üben Sie nur ganz leichten Druck aus, wenn Sie hier zu fest drücken, platzt Ihnen das Äußere des Steins weg.
  4. Während des Bohrvorgangs sprühen Sie den Stein immer wieder an der Bohrstelle mit Wasser ein. Das machen Sie so lange, bis Sie den Stein komplett durchbohrt haben.

Dieses Verfahren ist nicht sehr kostspielig und Sie können alle Edelsteine damit durchbohren. Ideal, wenn Sie sich hobbymäßig mit Edelsteinen beschäftigen.

Teilen: