Alle Kategorien
Suche

DVB-S-Tuner integriert - Wissenswertes zu den Empfangsarten beim Flachbildfernseher

Möchten Sie sich einen neuen Flachbildfernseher kaufen und sehen Sie in der Beschreibung, dass ein DVB-S-Tuner integriert ist, können Sie damit vielleicht nicht sehr viel anfangen. Die meisten Fernseher werden mit einem Triple-Tuner ausgeliefert, sodass Sie für die Empfangsarten bestens gerüstet sind.

Mit einem DVB-T-Tuner kann Fernsehen per Antenne empfangen werden.
Mit einem DVB-T-Tuner kann Fernsehen per Antenne empfangen werden.

Moderne Flachbildfernseher unterscheiden sich nach wie vor durch ihre unterschiedlichen Empfangsarten. Dies ist vor allem bei preiswerteren und älteren Geräten der Fall, denn die Fernseher aus dem teureren Preissegment haben in der Regel einen Triple-Tuner für alle in Deutschland möglichen Empfangsarten integriert. Sie sollten vor dem Kauf wissen, welche Empfangsart Sie nutzen können und wie diese in den technischen Spezifikationen bezeichnet wird.

Ein DVB-S-Tuner ermöglicht Satellitenempfang

  • DVB-S ist eine Abkürzung. Sie steht für Digital Video Broadcasting Satellite. Dies bedeutet, dass Sie digitale Videosignale per Satellit empfangen können. Ist ein derartiger Tuner in Ihrem Flachbildfernseher integriert, benötigen Sie kein externes Gerät und können den Fernseher direkt mit dem Kabel der Satellitenanlage verbinden.
  • Weitere Empfangsmöglichkeiten in Deutschland sind DVB-T und DVB-C. Hierbei steht das "T" für "terrestrisch" und das "C" für "Cable". Beim terrestrischen Fernsehen müssen Sie eine Antenne anschließen. Diese kann im Zimmer oder außen aufgestellt werden. Für das Kabelfernsehen brauchen Sie einen Vertrag bei einem Kabelanbieter. Dieser verursacht zusätzliche Kosten.

Oftmals sind mehrere Tuner integriert

  • In den meisten modernen Fernsehgeräten sind mehrere Tuner integriert. Beachten Sie, dass analoges Satelliten- und Antennenfernsehen bereits abgeschaltet wurde. Ältere Geräte, die diese Tuner besitzen, können nicht mehr verwendet werden.
  • Wenn Sie bezüglich des Empfangs flexibel bleiben möchten, sollten Sie sich für ein Gerät mit Triple-Tuner entscheiden. So können Sie die Empfangsart wechseln, ohne dass Sie sich einen zusätzlichen Receiver oder einen neuen Fernseher kaufen müssen.

Einen DVB-S-Tuner können Sie nur mit einer Satellitenanlage nutzen. Diese müssen Sie im Außenbereich installieren. Wenn Sie zur Miete wohnen, ist dies unter Umständen nicht gestattet. Sie sollten Ihren Vermieter in jedem Fall um Erlaubnis bitten. Gleiches gilt für eine DVB-T-Antenne, die außen sichtbar installiert werden soll.

Teilen: