Alle Kategorien
Suche

Dunkelhäutige Frauen - wann sie hellhäutige Kinder bekommen können

Auch dunkelhäutige Frauen können hellhäutige Kinder bekommen, selbst dann, wenn sie einen dunkelhäutigen Partner haben. Das Erbgut des Menschen ist immer für eine Überraschung gut.

Auch dunkelhäutige Frauen können ein hellhäutiges Kind bekommen.
Auch dunkelhäutige Frauen können ein hellhäutiges Kind bekommen.

Zu den Erbanlagen, die Eltern an ihre Kinder weitergeben, gehört auch die Hautfarbe. In der Regel ist es so, dass sich eine dunkle Hautfarbe der hellen gegenüber durchsetzt. Dies gilt nicht nur bei Paaren, bei denen einer afrikanischer und einer europäischer Abstammung ist, sondern auch bei Paaren, bei denen ein Partner dunkelhaarig und einer blond ist. Blonde und blauäugige Menschen haben in der Regel eine hellere Haut als dunkelhaarige Menschen mit braunen Augen. Auch bei diesen Paaren kann man gut beobachten, dass sich der dunkle Typ durchsetzt. Es gibt jedoch immer Ausnahmen von der Regel.

Dunkelhäutige Frauen bekommen nicht immer ein dunkelhäutiges Kind

  • Wenn dunkelhäutige Frauen einen hellhäutigen Partner haben, hat das Kind in der Regel eine dunkle Hautfarbe. Von dieser Regel gibt es jedoch auch Ausnahmen, denn nicht immer bekommen dunkelhäutige Frauen ein hellhäutiges Kind. In seltenen Fällen kann es sein, dass sich das Erbgut des hellhäutigen Partners durchsetzt. 
  • Sicher haben Sie auch schon einmal festgestellt, dass Kinder von dunkelhäutigen Müttern hellhäutig sind. Einige Merkmale der dunkelhäutigen Mutter können Sie trotzdem feststellen - wie dunkle Augen oder eine tiefe Bräune der Haut im Sommer. Die Gene beider Eltern vermischen sich bei jedem Kind, es ist sehr selten, dass Kinder wirklich nur Merkmale eines Elternteils bekommen.

Das Erbgut ist entscheidend

  • Das Erbgut ist ausschlaggebend dafür, wie ein Kind aussehen wird. Wenn Sie Eltern sehen, die beide dunkelhäutig sind und ein hellhäutiges Kind haben, können Sie davon ausgehen, dass ein Elternteil hellhäutige Vorfahren hat. Dunkelhäutige Frauen können nur dann ein hellhäutiges Kind bekommen, wenn sie oder ihr Partner ein entsprechendes Erbgut in sich tragen. Auch wenn beide Eltern dunkelhäutig sind, kann sich die helle Haut der Vorfahren durchsetzen.
  • Es ist schon vorgekommen, dass ein dunkelhäutiger Vater angezweifelt hat, dass ein hellhäutiges Kind eventuell nicht von ihm sein könnte. Diesen Gedanken kann vorgebeugt werden, wenn Sie rechtzeitig mit Ihrem Partner über Ihre Herkunft sprechen. Das Erbgut geht mitunter auch seltene Wege, für die es aber in den meisten Fällen eine Erklärung gibt.

Ein besonders seltenes Phänomen ist manchmal bei Zwillingen zu beobachten, die dunkelhäutige und hellhäutige Vorfahren haben. Es ist schon bei zweieiigen Zwillingen vorgekommen, dass ein Kind hellhäutig und eines dunkelhäutig ist. Die unterschiedlichen Gene setzen sich so auf ganz besondere Weise durch.

Teilen: