Alle Kategorien
Suche

Dünner werden - wirkungsvolle Übungen für einen schlankeren Körper

Dünner zu werden, ist nicht leicht. Oft sitzen die hartnäckigen Pfunde an Hüften, Bauch und Po fest. Daher ist es wichtig, eine leichte Ernährung mit dem richtigen Sportplan und wirkungsvollen Übungen gegen die Speckröllchen zu kombinieren.

Regelmäßiges Training ist das A und O, um dünner zu werden.
Regelmäßiges Training ist das A und O, um dünner zu werden.

Was Sie benötigen:

  • Disziplin
  • Zeit für ein regelmäßiges Sportprogramm
  • Geduld

Dünner werden- so geht's!

  • Um abzunehmen und dünner zu werden, ist es nicht nur mit Fitnessübungen getan. Wichtig ist eine Mischung aus gesunder, leichter Ernährung und regelmäßigem Sport in Form von Ausdauer- und Krafttraining.
  • Essen Sie viel Vollkornprodukte, Fisch, Obst und Gemüse und gesunde Öle wie Oliven- oder Rapsöl.
  • Vermeiden Sie dagegen Produkte aus Weißmehl, wie Brötchen und Stuten, tierische Fette in Form von Fleisch und Co, Süßigkeiten und Alkohol.
  • Abends und nach dem Sport hilft eine Eiweiß- statt Kohlehydratlastige Mahlzeit beim Abnehmen.
  • Trinken Sie mindestens 1,5 Liter Wasser täglich!
  • Um dünner zu werden, sollten Sie idealerweise  3 mal wöchentlich zum Sport gehen. Am besten ist es, mindestens 2 mal wöchentlich ein ausführliches Krafttraining (z.B. an Geräten oder in Form von kräftigenden Übungen) zu machen und 3 mal wöchentlich 30-60 Minuten Ausdauertraining zu machen.
  • Wenn Sie eher ein Sportmuffel sind und weder ins Fitnessstudio noch zum Schwimmen oder zu einem Alternativsport gehen möchten, können Sie auch jeden Tag 30-60 Minuten zügig spazieren gehen und jeden zweiten Tag einige Übungen zu Hause durchführen.

Diese Übungen rücken den Problemzonen zu Leibe und machen schlanker

  • Für einen dünneren, flacheren Bauch beginnen Sie mit folgender Übung: Legen Sie sich mit dem Rücken auf ein Handtuch oder eine Gymnastimatte. Die Hände legen Sie gerade neben den Körper. Strecken Sie die Beine zur Decke. Beginnen Sie nun, Ihr Becken langsam anzuheben, halten Sie die Position etwas und senken Sie es wieder.
  • Auch gut für die Bauchmuskulatur sind die klassischen Crunches. Legen Sie sich dazu wieder auf den Rücken, winkeln die Beine an und verschränken die Arme hinter dem Kopf. Nun heben Sie Ihren Oberkörper langsam in Richtung Knie an, der untere Rücken bleibt dabei auf der Matte. Die Kraft kommt nur aus dem Bauch, nicht aus dem Rücken. Senken Sie anschließend den Oberkörper langsam wieder in Richtung Matte und wiederholen das Ganze.
  • Um einen dünneren, strafferen Po zu bekommen, hilft diese Übung: Begeben Sie sich in die Vierfüßlerposition. Sie Knien auf dem Boden und auch die Handflächen sind auf dem Boden. Ihr Rücken sollte gerade sein. Heben Sie ein Bein nach hinten an. Ihr Oberschenkel muss dabei waagerecht zu Ihrem Rücken bleiben, Ihr Unterschenkel zeigt senkrecht zur Decke. Spannen Sie nun den Po an und ziehen das Bein ein Stückchen weiter nach oben. Halten Sie die Spannung und federn nun mit kleinen Bewegungen zusätzlich das Bein nach oben. Die Kraft kommt dabei aus der Gesäßmuskulatur.
  • Für schlanke Beine stellen Sie sich an eine Stange oder einen Stuhl und halten sich mit einer Hand fest. Das Bein, das am Stuhl steht, ist Ihr Standbein und steht fest aber leicht gebeugt. Das andere Bein öffnen sie ausgestreckt, wie eine Schere, zur Seite und heben es so hoch wie möglich, senken es langsam wieder ab und beginnen von neuem. Die Hüfte bleibt dabei gerade. Die Bewegungen müssen langsam und fließend, niemals ruckartig ausgeführt werden.
  • Dünner werden, braucht Geduld und Ausdauer. Auch wenn Sie wenig Zeit haben, versuchen Sie die Übungen in Ihren Tagesablauf einzubauen. Denn nur regelmäßig ausgeführt, bauen Sie Muskulatur auf, verbrennen dadurch mehr Energie und werden so dünner!
      Teilen: