Alle Kategorien
Suche

Die Nobilistanne - so pflanzen und pflegen Sie diesen Baum

Die Nobilistanne ist ein beliebter Weihnachtsbaum, passt aber auch gut in Ihren Garten. Sie wird auch Edeltanne oder Silbertanne genannt und kann hunderte von Jahren alt werden, sodass sich auch Ihre Nachfahren noch an diesem Baum erfreuen können.

Die Nobilistanne stammt aus dem Nordwesten der USA.
Die Nobilistanne stammt aus dem Nordwesten der USA.

Die Nobilistanne im Garten

Die Nobilistanne kann 20 bis 30 Meter, an einem guten Standort im Laufe ihres langen Lebens aber auch bis zu 80 Meter hoch werden.

  • Sie wächst in jungen Jahren allerdings nur langsam, deshalb wird es eine Weile dauern, bis sie diese Größe erreicht hat. In späteren Jahren legt sie bei ihrem Wachstum jedoch an Geschwindigkeit zu. Mit einer Lebenserwartung von bis zu 800 Jahren wird sie von allen Tannenarten am ältesten.
  • Diese Tanne hat sehr weiche Nadeln, daher können Sie sie auch dort pflanzen, wo häufig Kinder spielen. Ebenso können Sie einen kleinen Baum pflanzen, um ihn nach einigen Jahren als Weihnachtsbaum in der Wohnung zu verwenden. Als Weihnachtsbaum ist die Nobilistanne beliebt, weil sie kaum nadelt.
  • Die Nobilistanne hat blaugrüne Nadeln und wirkt dadurch sehr dekorativ. Diese Nadeln bleiben draußen bis zu zwölf Jahre an den Zweigen hängen, daher benötigen Sie nur wenig Zeit für die Pflege unter dem Baum.
  • Sie kann einzeln oder auch in einer Gruppe stehen, kommt aber wegen ihres kegelförmigen Wuchses am besten zur Geltung, wenn zu den Seiten ausreichend Platz bleibt.
  • Zapfen bilden sich an der Nobilistanne, wenn sie eine Höhe von zwei bis drei Metern erreicht hat. Diese Zapfen können eine Länge von bis zu 25 Zentimetern erreichen und sind damit die größten Zapfen der verschiedenen Tannenarten.

So pflanzen und pflegen Sie diesen Baum

  • Eine Nobilistanne pflanzen Sie am besten in den Monaten von September bis Mai, jedoch nur in Zeiten, in denen der Boden nicht gefroren ist.
  • Als Standort wählen Sie einen sonnigen bis halbschattigen Platz, an dem ausreichend Platz für das spätere Wachstum dieses Baumes ist.
  • Die Nobilistanne stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden in Ihrem Garten, nur einigermaßen feucht sollte er sein. Einen hohen Kalkgehalt verträgt diese Tanne jedoch nicht so gut.
  • In der ersten Zeit müssen Sie noch reichlich gießen, später kann Ihr Baum sich aber gut allein versorgen. Nur in trockenen Sommern sollten Sie für eine ausreichende Bewässerung sorgen, denn Tannen wachsen am besten in Gegenden mit häufigen Niederschlägen.
  • Für die ausreichende Versorgung mit Nährstoffen benutzen Sie am besten einen Langzeitdünger speziell für Tannen. Der beste Zeitpunkt für eine Düngung ist das Frühjahr, also im April oder Mai.
  • Die Nobilistanne ist aufgrund ihrer nordamerikanischen Herkunft gut winterhart, deshalb brauchen Sie für keinen besonderen Winterschutz zu sorgen. Achten Sie aber besonders bei einer jungen Pflanze darauf, dass sie auch im Winter ausreichend Wasser bekommt, damit es zu keinen Trockenschäden kommt.
Teilen: