Alle Kategorien
Suche

Die Funktion vom Heizkörperthermostat - so nutzen Sie es richtig

Je nach Ausführung wird Ihre Heizung über den Außentemperaturabgleich und die Innentemperatur geregelt. Das Heizkörperthermostat hat dabei auch spezielle Funktionen.

Stellen Sie das Thermostat klug ein.
Stellen Sie das Thermostat klug ein. © Stephanie Hofschlaeger / Pixelio

Um eine angenehme Zimmertemperatur zu erzielen, muss die Funktion Ihrer Heizung gesteuert werden. Das passiert durch bestimmte Voreinstellungen und dem ständigen Messen der Außen- und Innentemperatur. Darauf reagiert die Anlage und sorgt mit entsprechender Heizwassertemperatur und Durchflussmenge für die gewünschte Wärme in den Zimmern.

Diese Aufgaben hat ein Heizkörperthermostat

  • Das Heizkörperthermostat ist ein mechanischer Temperaturregler. Er misst sozusagen die Raumtemperatur und über ein Dehnstoffelement im Inneren wird ein Ventil bewegt, welches die Durchflussmenge an Heizwasser verringert oder erhöht.
  • Mit einem solchen Temperaturregler können Sie eine gleichbleibende Temperatur in einem Raum erzielen. Sie können verschiedene Stufen einstellen und so ein Zimmer nur leicht oder auch etwas mehr beheizen.
  • Das Thermostat ist in der Regel von eins bis fünf einstellbar. Bemerkenswert ist eine Art Sicherung, die das Ventil auch öffnet und warmes Wasser durchlässt, wenn es ganz geschlossen ist, aber Frostgefahr besteht.

So nutzen Sie die Funktion des Thermostates

  • Überlegen Sie immer, wann und wie lange Sie die verschiedenen Zimmer nutzen. Eine Nachtabsenkung regelt meistens die Anlage nach Ihren Einstellungen.
  • Durch die Funktion der Heizkörperthermostate können Sie jedes Zimmer zusätzlich individuell einstellen. Schnell werden Sie herausgefunden haben, in welcher Einstellung sich welche Temperatur eingepegelt hat.
  • Nutzen Sie einen Raum ständig, dann stellen Sie das Thermostat einmal ein und Sie brauchen es nie wieder zu verstellen. Es sorgt immer für die gleiche Wärme und fährt nur durch die Nachtabsenkung zurück.
  • In Räumen, die selten oder nie genutzt werden, sollten Sie die Heizkörperthermostate ruhig geschlossen lassen. Sonst wäre es rausgeworfenes Geld.
  • Für eine einwandfreie Funktion der Thermostate achten Sie immer darauf, dass die Heizkörper entlüftet und vor allem von unten sauber sind und ober nichts draufsteht. Sorgen Sie auch für regelmäßige Durchlüftung der Zimmer, lieber mehrmals 5 Minuten als einmal eine halbe Stunde.
  • Bedenken Sie bei Ihren Einstellungen immer, eine empfohlene Zimmertemperatur liegt bei 21 °C. Das ist zwar den meisten Menschen in der kalten Jahreszeit zu kühl, aber jedes Grad mehr braucht 6 % zusätzliche Heizkosten.
Teilen: