Alle Kategorien
Suche

Daumen tut weh - Schmerzlinderung

Tut der Daumen weh, kann das verschiedene Ursachen haben, die Sie auch Schritt für Schritt abklären sollten. Meist helfen einfache Hausmittel, manchmal brauchen Sie aber auch einen Arzt.

Eine Daumenverletzung muss manchmal einem Arzt vorgestellt werden.
Eine Daumenverletzung muss manchmal einem Arzt vorgestellt werden.

Was Sie benötigen:

  • Kühlbeutel
  • Schmerzsalbe
  • Verband
  • Arnikalsabe

Oft reicht schon eine unbedachte Bewegung aus, um sich den Daumen zu verletzen. Er muss nicht gleich gebrochen sein, eine Prellung reicht auch schon, dass Sie Schmerzen haben. Natürlich können Sie sich erst selber behelfen, wenn der weh tut, lässt der Schmerz aber nicht nach, schwillt er sehr an oder können Sie ihn nicht mehr bewegen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Deshalb kann der Daumen weh tun

  • Eine Prellung kann sehr schmerzhaft sein, meist ist der Daumen dann auch leicht gestaucht, was zu einer Bewegungseinschränkung führen kann. Wird es nicht schlimmer, können Sie das aber selber behandeln.
  • Wenn Sie sich stark angeschlagen haben, kann es passieren, dass die Kapsel am Daumengelenk Schaden nimmt. Sie haben dann um das Gelenk herum eine Schwellung und er lässt sich nur schwer knicken. Hier können Sie zwar selber etwas tun, sollten aber einen Arzt aufsuchen, wenn es nach ein paar Tagen nicht besser wird.
  • Eine Fraktur ist sehr schmerzhaft. Ob der Daumen gebrochen ist, muss ein Arzt feststellen, auch die Behandlung muss er dann übernehmen.
  • Haben Sie sich definitiv nicht verletzt, kann es auch Gicht sein. Hier lagert sich Harnsäure in den Gelenken ab, diese Schwellen dann auch an. Suchen Sie dann unbedingt einen Arzt auf.

Das tut dem Daumen gut

  • Dem Daumen tut es gut, wenn Sie ihn nach einer Verletzung kühlen. Die Kälte lindert den Schmerz und lässt das Gelenk abschwellen.
  • Sie können auch eine Schmerzsalbe auftragen. Diese sind meist auch kühlend, wirken entzündungshemmend und enthalten ein leichtes Schmerzmittel. Mehr als eine Woche sollten Sie aber nicht ohne ärztliche Anweisung verwendet werden.
  • Nach einer Prellung kann eine Arnikasalbe ganz gut helfen. Die Arnika lindert Schwellungen und hilft sogar, dass das Gelenk nicht gleich zu stark anschwillt. Auf offene Verletzungen darf sie aber nicht aufgetragen werden.
  • Stellen Sie den Daumen ruhig. Wickeln Sie dafür einen Verband um den Daumen und das Handgelenk. So ist er in der Bewegung eingeschränkt und kann sich erholen.

Tut der Daumen weh, kann man die Schmerzen immer selber lindern. Dennoch brauchen Sie manchmal auch einen Arzt.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.