Alle Kategorien
Suche

Prellung am Daumen - was tun?

Eine Prellung am Daumen kann mehr schmerzen als ein Bruch. Damit Sie diese schnell selber behandeln können, brauchen Sie nicht viel. Manchmal müssen Sie aber auch zum Arzt.

Eine Prellung am Daumen kann sehr schmerzen.
Eine Prellung am Daumen kann sehr schmerzen.

Was Sie benötigen:

  • Eisbeutel
  • Verband
  • Sportgel
  • Bandage

Die Finger sind häufig von Prellungen betroffen. Sie machen eine schnelle heftige Bewegung und schon haben Sie sich den Daumen gestoßen. Vielleicht haben Sie auch einen Ball beim Sport abbekommen oder sind schlicht und ergreifend gestürzt. Behandeln Sie die Prellung immer zeitnah, damit die Schwellung nicht so schlimm wird.

So behandeln Sie die Prellung

  • Kühlen Sie den Daumen schnell. Wickeln Sie dazu ein Handtuch um einen Eisbeutel und legen Sie diesen auf die Daumenwurzel. Die Kühlung verhindert ein starkes Anschwellen und der Schmerz lässt bald nach.
  • Reiben Sie den Daumen samt Wurzel mit einem kühlenden Sportgel ein. Ein solches enthält ein leichtes Schmerzmittel, welches auch die Schwellung verhindert und den Schmerz lindert.
  • Wickeln Sie einen Verband um den Daumen oder legen Sie eine Bandage an. Wichtig ist, dass der Daumen sich nicht mehr viel bewegen kann. Durch die Ruhigstellung heilt er schneller. Der Druck des Verbands lässt den Daumen abschwellen.

Manchmal muss der Daumen zum Arzt

  • Können Sie den Daumen nicht mehr abknicken oder bewegen oder schwillt er sehr stark an, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. In diesem Fall kann es auch sein, dass keine Prellung, sondern eine Fraktur oder gar ein Riss des Bandes vorliegt..
  • Ein Röntgenbild kann dem Arzt Aufschluss über die Verletzung geben. So kann er Sie auch besser behandeln.
  • Im Zweifel muss ein Gipsverband angelegt werden. Dieser wird den kompletten Daumen betreffen und bis zu Ihrem Handgelenk gehen. In der Regel ist die ganze Sache dann nach vier bis sechs Wochen ausgestanden.

Eine Prellung am Daumen ist nicht weiter schlimm und lässt sich gut in Eigenregie behandeln. 

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.