Alle Kategorien
Suche

Das Volumen der Sonne - Informatives

Ohne die Sonne wäre auf der Erde kein Leben möglich. Dieser Gasball mit seinem riesigen Volumen hält mit seiner Gravitation die Planeten auf ihren Umlaufbahnen.

Sonnenlicht
Sonnenlicht

Volumen berechnen

  • Unter Volumen versteht man in der Mathematik den Rauminhalt eines Körpers. Es gibt verschiedene Arten geometrischer Körper, unter anderem Würfel, Pyramiden, Zylinder oder Kugeln.
  • Für jede einzelne Art existiert eine bestimmte Formel, um das Volumen zu berechnen. Am einfachsten geht das beim Würfel. Je komplexer die Figur, umso komplexer wird auch die Formel. Als Symbol für das Volumen wird meistens der Buchstabe V benutzt.
  • Für eine Kugel gilt: V = (3/4)r3pi. Dabei ist r der Radius der Kugel und pi die Kreiszahl Pi (rund 3,14).

Die Sonne

  • Die Sonne ist der zentrale Fixstern des Planetensystems, zu dem auch die Erde gehört. Sie ist eine riesige Gaskugel und hat keinen festen Kern. Vor ungefähr 4,6 Millionen Jahren entstand sie zusammen mit dem Planetensystem aus Staub- und Gaswolken. Es entstanden ein Zentralstern und 8 Planeten, Asteroiden, Zwergplaneten und Monde.
  • In ihrem Inneren herrscht ein enormer Druck. Durch diesen Druck wird die Kernfusion möglich, bei der zwei Wasserstoffatome zu einem Heliumatom verschmelzen. Dabei werden Wärme und Lichtenergie frei, die ausgestrahlt wird. Die Sonne hat so einen riesigen Durchmesser, dass das Licht, um vom Kern zur Oberfläche zu gelangen,  mehrere Tausend Jahre braucht.
  • Um das Volumen der Sonne zu berechnen, können Sie die oben beschriebene Formel benutzen. Den Radius können Sie einschlägigen Tabellen oder Astronomiebüchern entnehmen. Er beträgt 696350 km.
  • Diese Zahl setzten Sie nun in die Formel ein. Somit haben Sie: V der Sonne = (3/4) x 6963503 x 3,14 . Wenn Sie das ausrechnen, erhalten Sie für das Sonnenvolumen einen Wert von 1,41x1018 km3 .
Teilen: