Was Sie benötigen:
  • MacOS CD oder DVD (oder USB-Stick bei MacBook Air)

Die MacBook-Analyse per Betriebssystem-DVD

Die bei jedem MacBook beiliegenden Betriebessystem-DVDs enthalten nicht nur das Betriebssystem MacOS X, sondern auch noch eine Reihe von Analyse-Tools zur Fehlerbeseitigung, falls der Rechner einmal nicht mehr so läuft, wie gewohnt.

  • Grundsätzlich erfolgt der Zugriff auf diese Tools, wie z. B. das Festplatten-Dienstprogramm über das Installationsmenü von MacOS X beim Start von der jeweiligen Betriebssystem-DVD. 
  • Booten Sie den Rechner auf diese Weise von CD, wird nicht das Betriebssystem von der Festplatte geladen. Daher können in diesem Modus z. B. auch Aktionen durchgeführt werden, die ansonsten vom System blockiert werden würden. Sie können z. B. die interne Festplatte samt Betriebssystem löschen wenn Sie Ihr MacBook vorher von CD gestartet haben. Diese Prozedur ist besonders dann sinnvoll, wenn Sie das MacBook verkaufen wollen. Anschließend können Sie dann bei Bedarf das Betriebssystem wieder neu installieren.

Den Rechner von CD booten

Bei Intel-basierten Macs haben Sie grundsätzlich 2 Möglichkeiten, den Rechner von einem anderen als dem internen Startvolumen zu booten.

  • Achten Sie jedoch darauf, das entsprechende Medium noch während des regulären Betriebs einzulegen bzw. anzustecken. Schalten Sie erst dann Ihr MacBook aus und starten Sie es neu.
  • Wollen Sie von CD oder DVD starten, halten Sie einfach direkt, nachdem der Startsound des Mac ertönt, die Taste "C" gedrückt. Es wird dann automatisch vom CD-Laufwerk gestartet. Halten Sie die Taste so lange gedrückt, bis das entsprechende Startmenü erscheint.
  • Wollen Sie von einem anderen Medium wie einem USB-Stick starten, halten Sie beim Start nach dem Startsound die Taste "ALT" gedrückt. Sie gelangen dann in ein Auswahlmenü mit allen möglichen Startvolumina. Auf diese Weise können Sie natürlich auch das CD-Laufwerk auswählen.