Alle Kategorien
Suche

Das Hochzeitszimmer schmücken

Die Hochzeitsnacht soll das ewige Band zwischen den frisch Vermählten noch enger knüpfen. Um nach den anstrengenden Hochzeitsvorbereitungen und der stressigen Hochzeit in die richtige, romantische Stimmung zu kommen, sollte das Hochzeitszimmer angemessen dekoriert sein. Üblicherweise schmücken die engsten Freunde das Zimmer, während das Hochzeitspaar noch auf der Party ist. Zu diesem Zweck kombinieren Sie Produkte aus dem Handel mit tollen Bastelideen, um eine verliebt-erotische Stimmung zu zaubern.

Herzen schaffen eine romantische Stimmung.
Herzen schaffen eine romantische Stimmung.

Was Sie benötigen:

  • Heliumflasche
  • Abfüllventil
  • Herzballons
  • weißer Organzastoff
  • Wattebäusche
  • Etagere
  • Styropor-Herzen
  • Baumwollgarn
  • rote Rosen
  • zwei rote Handtücher
  • Ballonhalterungen
  • weiße Seidenbettwäsche
  • 2 weiße Blumenkübel
  • Dekosand
  • Styroporherz
  • Sprühfarbe
  • Kerzen

Hochzeitszimmer romantisch schmücken

Eine schöne edle Atmosphäre entsteht, wenn Sie weiße Stoffe mit roten Accessoires kombinieren. So wird selbst aus dem eigenen Schlafzimmer des Paares eine Honeymoon-Suite, die einem 5-Sterne-Hotel würdig wäre.

  • Tauschen Sie im Hochzeitszimmer die alte Bettwäsche gegen Seidenbettwäsche aus. Sie glänzt sehr stark, was dem Bett einen luxuriösen Touch verleiht. Günstiger in der Anschaffung ist Mikrofaser- oder Satinbettwäsche. Basteln Sie nun aus einem roten Handtuch ein Herz. Rollen Sie das Handtuch von der breiten Seite her auf und legen es herzförmig zusammen. Basteln Sie zwei Herzen und platzieren Sie auf den beiden Kissen.
  • Aus weißem Organzastoff nähen Sie einen Betthimmel. Achten Sie darauf, dass er lang genug ist, sodass er später bis zum Boden reicht und schön fallen kann. An einem Aufhängepunkt mittig über dem Bett hängen Sie den Baldachin auf, sodass er auf beiden Seiten des Bettes herunterfällt.
  • Haben Sie nicht die Möglichkeit, etwas an der Decke aufzuhängen, versetzen Sie das Paar doch in den 7. Himmel. Zu diesem Zweck fädeln Sie kleine Wattebäuschchen auf Baumwollgarn auf. Verwenden Sie eine dicke, stumpfe Nadel, um die Wattebäuschchen aufzufädeln. Basteln Sie etwa 20-30 solcher Schnüre, diese kleben Sie auf einen langen Streifen Bastelkarton. Den Karton kleben Sie mit Posterstrips oder doppelseitigem Klebeband an die Decke.
  • In das Hochzeitszimmer gehören auch Herzballons. Besorgen Sie sich Helium-Ballongas sowie ein Abfüllventil. Stellen Sie die Gasflasche auf, schrauben das Ventil auf die Flasche und stülpen den Ballonhals darüber. Nun können Sie die Ballons befüllen. Verwenden Sie Ballonhalterungen für Heliumballons, diese stellen Sie in Blumenkübel, die Sie zuvor mit weißem oder rotem Dekosand befüllt haben. Mit weißem Marker können Sie zudem die Namen des Paares sowie das Hochzeitsdatum auf die Ballons schreiben.
  • Passend zum 7. Himmel sind die selbst gebastelten geflügelten Herzen. Verwenden Sie Styroporherzen sowie Sprühfarbe aus dem Bastelladen. Besprühen Sie die Herzen mit weißer oder roter Farbe, nach dem Trocknen behandeln Sie die Herzen mit Sprühkleber, streuen Sie Glitter auf das Herz und lassen es erneut trocknen. Zum Abschluss befestigen Sie zwei Flügel auf der Rückseite. Auf die Oberseite drehen Sie einen Haken ein, an dem Sie die Herzen aufhängen können. Alternativ können Sie auch befüllbare Acrylherzen verwenden, die Sie mit weißen Federn füllen. Noch einfacher gelingen Herzen, die Sie aus Bastelkarton ausschneiden und mit Klammern an einer Schnur aufhängen. Die Herzen bekleben Sie mit Fotos des Paares und anderen Erinnerungsstücken.
  • Auf eines der beiden Nachttischchen stellen Sie Sekt in einem Sektkühler kalt, daneben stellen Sie eine Etagere mit kleinen Naschereien, etwa Pralinen und eventuell Kondomen. So kann sich das Paar zwischendurch stärken.
  • Zum Abschluss schmücken Sie mit Rosenblättern, stellen Kerzen auf und befüllen eine Aromalampe mit einem erotischen Duft - etwa Ylang Ylang.

Das Schmücken des Hochzeitszimmers kann aber auch ganz anders ausfallen. So können Sie etwa das gesamte Zimmer mit aufgeblasenen Luftballons befüllen. Auf diese Weise muss sich das Paar erst ein wenig anstrengen, bevor es zum vergnüglichen Teil der Hochzeitsnacht übergehen kann.

Teilen: