Alle Kategorien
Suche

Luftballons steigen lassen - das sollten Sie beachten

Luftballons steigen zu lassen, ist immer ein tolles Ereignis. Vor allem bei Hochzeiten ist es sehr beliebt. Dabei gibt es einiges zu beachten.

Luftballons gehören auf vielen Hochzeiten dazu.
Luftballons gehören auf vielen Hochzeiten dazu.

Wissenswertes zu Luftballons und Anlässen

Luftballons sind wahre Klassiker zu jeder Festlichkeit. Ob Geburtstag, Jubiläum, Hochzeit oder Abschlussfeier - Ballons dürfen nicht fehlen. Sie sind in vielen verschiedenen Farben und Formen erhältlich und lassen sich mit Filzstiften beschriften und gestalten. Alternativ können Sie an die Ballons Wünsche und Nachrichten anhängen, die Sie beispielsweise auf Pappe schreiben.

Zu Kindergeburtstagen sind vor allem bunte Exemplare mit Motiven sehr beliebt, die den Raum an den Wänden dekorieren oder am Ende steigen gelassen werden. Zu einem Jubiläum sind eher schlichte und einfarbige Ballons üblich. Zumeist sind die Ballons bei geschäftlichen Jubiläen mit dem Logo oder einer Jahreszahl bedruckt.

Oftmals lässt das Brautpaar nach der Trauung oder bei der Hochzeitsfeier Herzballons in den Himmel steigen. Mit persönlichen Wünschen oder romantischen Lichtern versehen, ist das Ritual ein Klassiker auf Hochzeiten. Achten Sie darauf, dass Sie sich je nach Örtlichkeit bereits bei der Planung dieser Aktion eine Genehmigung einholen. 

Wichtige Vorbereitungen

Luftballons steigen zu lassen ist immer ein großes Event. Dafür benötigen Sie Zeit, Helfer, gutes Wetter, genügend Luftballons und Helium. Das Edelgas ist nicht brennbar und reaktionsträge. Andere Gase sollten Sie nicht zum Befüllen der Ballons verwenden.

  1. Ballons rechtzeitig vorbereiten. Planen Sie genügend Zeit zum Ballon-Vorbereiten ein. Ein Profi-Team benötigt für das Befüllen von 120 Ballons etwa 30 Minuten. Als Laien rechnen Sie für diese Anzahl mit mindestens doppelt so viel Zeit.
    Bild -1
  2. Arbeit aufteilen. Das Befüllen und Präparieren der Luftballons geht wesentlich schneller, wenn Sie die Arbeiten aufteilen oder ein professionelles Team organisieren.
    Bild -1
  3. Wetter beachten. Informieren Sie sich rechtzeitig über das Wetter. Regentropfen beschweren die Ballons so sehr, dass sie nicht mehr fliegen. Auch heftiger Wind ist ungünstig.
    Bild -1
  4. Gegebenheiten überprüfen. Sehen Sie sich die Gegebenheiten vor Ort an, es sollten keine Hindernisse wie Dächer vorhanden sein, damit die Luftballons frei nach oben steigen können. Achten Sie auch darauf, dass sich die Schnüre nicht verwickeln.
  5. Ballons befüllen. Füllen Sie die Herzballons mit Helium, indem Sie den Ballon an der Heliumflasche befestigen. Achten Sie beim Befüllen darauf, dass Sie das Helium nicht direkt einatmen.
    Bild -1

So lassen Sie die Ballons richtig steigen

Sind bestimmte Bedingungen erfüllt, benötigen Sie keine Genehmigung von der Deutschen Flugsicherung (DFS).

  1. Voraussetzungen beachten. Wenn Sie weniger als 500 Ballons steigen lassen, kein brennbares Gas verwenden und keine harten Gegenstände am Luftballon in Herzform befestigen, ist keine Freigabe erforderlich.
  2. Abstand einhalten. Zudem müssen Sie einen Abstand von 15 Kilometern zu Flughäfen einhalten.
    Bild -1
  3. Antrag stellen. Ist eine dieser Voraussetzungen nicht erfüllt, stellen Sie bei der Deutschen Luftsicherung einen Antrag. Dies tun Sie mindestens zwei Wochen vor der Veranstaltung.
  4. Wichtige Informationen mitteilen. Stellen Sie folgende Informationen zur Verfügung: Ort und Datum der Veranstaltung, die genauen Koordinaten, die Anzahl der Ballons sowie einen Ansprechpartner. 
    Bild -1
  5. Beim Ordnungsamt nachfragen. Zudem fragen Sie beim Ordnungsamt Ihrer Stadt oder Gemeinde nach, ob Sie die Luftballons fliegen lassen dürfen.

Das sollten Sie beim Steigenlassen der Ballons beachten

Hier sind alle Punkte zusammengefasst, die Sie beachten müssen, bevor Sie die Luftballons steigen lassen.

  • Planen Sie genügend Helfer für das Befüllen der Luftballons ein.
  • Planen Sie ausreichend Vorbereitungszeit ein.
  • Informieren Sie sich über das Wetter.
  • Stellen Sie bei bestimmten Bedingungen einen Antrag bei der Deutschen Flugsicherung.
  • Sichern Sie sich die Erlaubnis des Ordnungsamtes Ihrer Stadt oder Gemeinde.

Luftballons steigen zu lassen, ist ein großes Spektakel. Damit dieses Ereignis in positiver Erinnerung bleibt, beachten Sie bestimmte Voraussetzungen und holen Sie sich gegebenenfalls eine Genehmigung ein. 

Teilen: