Alle Kategorien
Suche

Das Auto mit einem Sonnenschutz versehen - so geht's

Ein Sonnenschutz für Ihr Auto ist im Sommer eine praktische Sache. Ohne großen Aufwand ist er schnell an der Scheibe installiert.

Wenn die Sonne strahlt: geben Sie Ihrem Auto einen Sonnenschutz!
Wenn die Sonne strahlt: geben Sie Ihrem Auto einen Sonnenschutz!

Was Sie benötigen:

  • Pappe
  • dünne Styroporplatte
  • Sonnenschutzfolie
  • Sonnenschutzmatte
  • Netzgewebe-Sonnenschutz

Wenn ein Auto in der prallen Sonne steht, wird es ohne Sonnenschutz schnell unheimlich heiß im Innenraum. Auch während der Fahrt kann direkte Sonneneinstrahlung unangenehm werden, auch für den Beifahrer oder mitfahrende Kinder auf der Rückbank. So helfen Sie dem mit einfachen Mitteln ab:

Ihr Auto heizt in der Sonne stark auf

  • Da die hauptsächliche Aufheizung über die - beim Auto ja recht großen – Fensterflächen geschieht, sind vor allem diese zu schützen. Auch wenn Sie Ihr Fahrzeug im Schatten abgestellt haben, kann diese Stelle später in praller Sonne liegen. Deshalb befestigen Sie lieber trotzdem vorsorglich einen Sonnenschutz, wenn Sie wissen, dass das Auto länger steht.
  • Der Schutz sollte schnell und ohne Aufwand zu befestigen und zu entfernen sein, sonst besteht die Gefahr, dass Sie Ihn gar nicht installieren, weil Sie „nur eben mal...“ - und dann dauert es doch länger als gedacht, und Ihr Wagen ist ein Brutofen.

So können Sie den Sonnenschutz schnell installieren

  • Im Auto-Zubehörhandel gibt es verschiedene Arten von Sonnenschutz: Folien, die einfach über Front- und Heckscheibe gelegt und dann im Türrahmen eingeklemmt werden, dickere Matten, die mit reflektierender Folie beschichtet sind und Bänder zur Befestigung haben, faltbare Pappen, die unter den Scheibenwischern festgeklemmt werden u.Ä..
  • Sie können auch einfach Pappe oder Karton passgenau zuschneiden und als Sonnenschutz verwenden. Ebenso geeignet ist eine dünnere, biegsame Styroporplatte.
  • Für alle diese Arten von Schutzabdeckung gilt: Bringen Sie sie wenn möglich, außen auf der Scheibe an. Ist die Hitze erst einmal „durch die Scheibe“, ist sie im Auto. Trotzdem ist eine innen auf dem Armaturenbrett aufgestellte reflektierende Matte besser als gar kein Schutz!
  • Etwas anderes sind die transparenten Sonnenschutz-Netze, die mit Saugnäpfen einfach an gewünschter Stelle innen an Seiten- oder Heckscheibe befestigt werden. Sie vermindern Blendung und erhöhen den Komfort während der Fahrt, vor allem auf längeren Strecken wie z.B. der Urlaubsfahrt. Da es Sie auch in bunten Farben oder mit aufgedruckten Tiergesichtern gibt, sind Sie bei Kindern beliebt.
Teilen: