Alle Kategorien
Suche

Dampfsperre für Laminat anbringen - so funktioniert's

Beim Verlegen von Laminat taucht natürlich auch unwillkürlich die Frage nach dem Untergrund auf. Wenn es dann darum geht, ob eine so genannte Dampfsperre notwendig ist, gibt es unterschiedliche Meinungen. Wenn auch Sie gerade dabei sein sollten, einen Laminatboden zu verlegen, gibt es nachfolgend ein paar gute Ratschläge.

Eine Dampfsperre ist wichtig.
Eine Dampfsperre ist wichtig.

Was Sie benötigen:

  • Dampfsperre
  • Klebeband
  • Cuttermesser

Laminat hat nun einmal die Eigenschaft, sich, wenn es für einige Zeit mit Feuchtigkeit in Berührung kommt, zu verziehen oder auch aufzuquellen. Deshalb ist es notwendig, eine Dampfsperre bei Laminat anzubringen, um dies zu vermeiden. Natürlich gibt es aber auch hier bestimmte Voraussetzungen zu beachten.

Dampfsperre unter Laminat - die Begriffsbestimmung

  • Zuerst sollten Sie natürlich wissen, was eine Dampfsperre ist, um zu ersehen, weshalb diese notwendig ist.
  • Die Dampfsperre besteht aus einer PE-Folie, die verhindern soll, dass Feuchtigkeit über den Untergrund in das Laminat eindringt.
  • Auch wenn ein Untergrund vermeintlich trocken ist, sollten Sie trotzdem eine Dampfsperre verlegen.
  • Eine Dampfsperre muss bei allen mineralischen Untergründen, als da wären Beton Asphalt und Estrich, angebracht werden.

Dampfsperre anbringen - so wird's gemacht

  1. Bevor Sie eine Dampfsperre unter Ihrem Laminat anbringen, muss der Untergrund natürlich sauber und eben sein.
  2. Die Verlegung folgt dann wannenartig, was bedeutet, dass Sie die erste Bahn so auslegen, dass diese sowohl an den Enden als auch seitlich an der Wand etwas nach oben steht.
  3. Nun legen Sie die zweite Bahn überlappend auf die erste Bahn, ebenfalls an den Enden hochstehend und befestigen diese mittels Klebeband an der ersten Bahn.
  4. So verfahren Sie weiter bis zur letzten Bahn, die dann ebenfalls an den Enden und an der Wand etwas hoch stehen sollte.
  5. Nachdem das Laminat später fixiert ist, schneiden Sie den Überstand der Dampfsperre mit einem Cuttermesser ab. 
  6. Danach können Sie Ihre Sockelleisten, je nach Beschaffenheit der Wände, entweder ankleben oder anschrauben.
Teilen: