Alle Kategorien
Suche

Dampfgaren - Nachteile und Vorteile einfach erklärt

Heute ist es eigentlich selbstverständlich, auf eine gesunde Ernährung zu achten. Das Dampfgaren ist eine Möglichkeit, kalorienarm und schonend Speisen zuzubereiten. Welche Vor- und Nachteile bestehen dabei?

Gemüse mit einem Dampfgarer schonend zubereiten.
Gemüse mit einem Dampfgarer schonend zubereiten.

Jeder weiß heute, dass eine gesunde Ernährung zum modernen Lebensstil dazugehört. Viele Experten geben dafür Tipps und Tricks. Gesundes Essen zuzubereiten muss nicht kompliziert sein. Das Dampfgaren bietet hier eine gute Möglichkeit, schnell und einfach gesundes Essen auf den Tisch zu bringen. 

Das Garen mit Dampf hat Vor- und Nachteile

  • Die Methodik des Dampfgarens besteht aus dem Garen der Speisen mit Wasserdampf. Der hierbei entstehende Wasserdampf steigt aus mit Wasser gefüllten Behältern. In den darüber liegenden gelöcherten Behältern finden sich die Zutaten, die mit Dampf schonend gegart werden. Dabei wird meist kein Fett und wenig Salz verwendet. 
  • Die Vorteile dieser Zubereitungsart bestehen in erster Linie in der schonenden Zubereitung verschiedenster Gerichte. Das langsame Garen ermöglicht es, dass die gesunden Inhalts- und Nährstoffe in den frischen Lebensmitteln weitgehend erhalten bleiben.
  • Ein weiterer Vorteil des Dampfgarens ist die einfache Durchführung. Während des Kochvorganges müssen Sie nicht mehr ständig rühren und würzen. Sie stellen einfach die gewünschte Garzeit ein und warten, bis die Mahlzeit fertiggestellt ist. In der Zwischenzeit können Sie sich anderen Arbeiten zuwenden. 

Beim Dampfgaren auf die Würzung achten

  • Die Nachteile des Dampfgarens bestehen in einer geschmacklichen Abschwächung der Kulinarik. Das Einsparen von Salz und Fett nimmt der Mahlzeit einen gewissen gewohnten Geschmack. Berücksichtigen Sie dies vor Anschaffung eines Dampfgarers. Das sparsam eingesetzte Würzen kann jeder Einzelne allerdings selber durch ein Nachwürzen auf seinem Teller ausgleichen.
  • Weitere Nachteile sind die längeren Zubereitungszeiten des Essens. Das Garen mit Dampf benötigt mehr Zeit als das gewohnte Kochen im Wasser. Hier kann ein Druck-Dampfgarer aber Abhilfe schaffen. Denn das Garen unter Druck spart bis zu 50% der benötigten Zeit beim Dampfgaren ein.
Teilen: