Alle Kategorien
Suche

Dach - Isolierung mit Steinwolle selber machen

Eine nachträgliche Isolierung des Daches mit Steinwolle lässt sich auch selbst durchführen. Allerdings sind meist nicht alle Möglichkeiten der Dämmung gegeben. Ein paar Hinweise werden Ihnen zeigen, wie Sie Ihr Dach am besten isolieren können und was es bei der Verarbeitung von Steinwolle zu beachten gibt.

Steinwolle ist gesundheitlich nicht vollkommen unbedenklich.
Steinwolle ist gesundheitlich nicht vollkommen unbedenklich. © Bernd Sterzl / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Vorkonfektionierte Dämmplatten
  • Dämmstoffmesser
  • Staubsauger

Wie wollen Sie Ihr Dach dämmen?

Bei der Renovierung von Altbauten kann man in grundlegender Weise zwischen zwei verschiedenen Arten der Isolierung unterscheiden, die sich beide mit Steinwolle durchführen lassen.

  • Zum einen gibt es die sogenannte Vollflächendämmung, bei der die Steinwolle-Dämmplatten oberhalb der Sparren auf der gesamten Dachfläche verlegt werden, was auf Dauer eine bessere Wärmedämmung ermöglicht. 
  • Diese Art der Isolierung kann allerdings nur in Verbindung mit einer Neudeckung des Dachstuhls ausgeführt werden und sollte darüber hinaus dem Dachdecker überlassen werden, da die Arbeit auf dem Dach alles andere als ungefährlich ist.
  • Will man die Isolierung selber machen, bleibt einem daher meist nur die sogenannte Zwischensparrendämmung, bei der die Steinwolle zwischen die Dachsparren eingebracht wird.
  • Beachten Sie dabei, dass bei einer Isolierung des Daches mittels Zwischensparrendämmung an der Raumseite der Dämmung eine Dampfbremse angebracht werden muss, um eine Durchfeuchtung der Steinwolle zu vermeiden.

Isolierung mit Steinwolle - so schützen Sie Ihre Gesundheit

Die Isolierung des Daches mit neuer Steinwolle gilt - im Gegensatz zur Verarbeitung älterer Produkte - gesundheitlich als unbedenklich. Dennoch sollten Sie einige Sicherheitshinweise beachten, wenn Sie die Isolierung Ihres Daches selbst machen wollen.

  • Sparen Sie sich nach Möglichkeit das Zuschneiden der Steinwolle, indem Sie vorkonfektionierte Dämmplatten benutzen, die genau zwischen Ihre Dachsparren passen, da dabei gesundheitsschädliche Fasern in die Atemwege gelangen können.
  • Wenn Sie die Steinwolle für bestimmte Zwecke dennoch einmal schneiden müssen, sollten Sie sie dazu auf eine feste Unterlage legen und mit einem speziellen Dämmstoffmesser schneiden.
  • Tragen Sie in jedem Fall eine geschlossene und nicht zu enge Arbeitskleidung sowie ein Paar Arbeitshandschuhe, um Ihre Haut vor den Fasern zu schützen.
  • Sorgen Sie die ganze Zeit über für eine gute Durchlüftung des Dachbodens und vermeiden Sie, dass Staub aufgewirbelt wird, während Sie an der Isolierung arbeiten.
  • Achten Sie außerdem darauf, Verschnittstücke umgehend in Plastiksäcke zu legen und reinigen Sie den Dachboden nach jedem Arbeitsgang gründlich mit einem Staubsauger.

Wenn Sie diese Hinweise beachten, ist die Verarbeitung der Steinwolle gesundheitlich relativ unbedenklich. Nach jedem Arbeiten an der Dachisolierung sollten Sie allerdings den Baustab an Körper, Gesicht und Händen gründlich mit Wasser entfernen, um Ihre Haut vor Reizungen durch die kleinen Fasern zu schützen.

Teilen: