Alle Kategorien
Suche

Coole Socken selber stricken - so werden sie modern

Coole Socken sind an sich schon ein schönes Accessoire und ein tolles Geschenk, ganz besonders ausgefallen und individuell wird die Fußbekleidung aber, wenn Sie sie selber gestrickt haben.

Coole Socken selber stricken – so werden sie modern und individuell.
Coole Socken selber stricken – so werden sie modern und individuell.

Was Sie benötigen:

  • Möglichst dünnes Sockengarn
  • Nadelspiel in passender Stärke
  • Schere
  • Wollnadel
  • Maßband
  • Stift und Papier

Einfache Socke stricken – Anleitung

  1. Nehmen Sie so viele Maschen auf, wie Sie für den Umfang Ihrer Sockengröße benötigen, und verteilen Sie diese gleichmäßig auf den vier Nadeln des Nadelspiels.
  2. Schließen Sie die Maschenkette zu einer Runde.
  3. Stricken Sie zunächst ein elastisches Rippenbündchen, indem Sie in jeder Runde abwechselnd mindestens zwei linke und zwei rechte Maschen stricken. Für ein breiter geripptes Bündchen stricken Sie einfach jeweils drei oder vier linke und rechte Maschen im Wechsel.
  4. Sie können nun wahlweise weiter im Rippenmuster stricken, bis Sie an der Ferse ankommen, oder dazu übergehen, glatt rechts zu stricken.
  5. Mit Beginn der Ferse können Sie einen erneuten Musterwechsel vornehmen, oder aber die rechten Maschen beibehalten. Für einfache aber dennoch coole Socken müssen Sie weder Maschen aufnehmen, noch "um die Ecke" stricken - arbeiten Sie die Socke als schlichten Schlauch, bis Sie kurz vor der Spitze ankommen. Haben Sie bereits Erfahrungen und schon einige Strümpfe gestrickt, können Sie natürlich auch eine abgesetzte Ferse herausstricken.
  6. Für die Spitze müssen Sie den Umfang der Socke schrumpfen lassen. Das erreichen Sie, wenn Sie in jeder Runde gleichmäßig Maschen abnehmen. Stricken Sie dafür in der Mitte jeder Nadel jeweils die zwei mittleren Maschen zusammen.
  7. Sind auf jeder Nadel nur zwei bis drei Maschen übrig, schneiden Sie den Wollfaden so ab, dass Sie ihn noch zum Vernähen benutzen können.
  8. Fädeln Sie den überstehenden Faden auf eine Wollnadel und nehmen Sie mit dieser Nadel alle übrig gebliebenen Maschen auf.
  9. Ziehen Sie den Faden zusammen und vernähen Sie ihn. Entfernen Sie den Fadenrest.

Coole Socken – Gestaltungstipps

  • Auch coole Socken sollten symmetrisch sein und gleichmäßig an beide Füße passen. Notieren Sie daher nicht nur die Anzahl der Maschen und Runden, sondern auch, wann Sie einen Musterwechsel vorgenommen und mit der Abnahme der Maschen begonnen haben.
  • Variieren Sie das Muster. Ein geripptes Bündchen, Schachbrett-Muster für die Sockenlänge und glatt rechts für die Spitze, eine abgesetzte Spirale, die sich über die ganze Sockenlänge erstreckt, ein Lochmuster als eingearbeiteter Streifen - die Möglichkeiten und Kombinationen sind zahllos. Können Sie bisher nur rechte und linke Maschen stricken, arbeiten Sie im Rippenmuster und versetzen Sie dieses Muster alle paar Zentimeter - schon dadurch entsteht ein einfaches, aber modernes Design.
  • Bei modernen Socken dürfen Sie auch ruhig mit reichlich Farbe stricken. Wechseln Sie die Wollfarbe gleichmäßig, erhalten Sie ein ebenso gleichmäßiges Ringelmuster. Verarbeiten Sie hingegen Wollreste, wird es farbenfroh und modern-abstrakt.
  • Setzen Sie ungewöhnliche Garne und Wollarten ein. Beispielsweise kuschlig weiche Wolle für Wellnesssocken und Effektgarne für das besondere Etwas. Dabei können Sie aus einem großen Angebot wählen, nur weich sollte Sie sein.
  • Besonders ausgefallenen werden Ihre coolen Socken, wenn Sie oberhalb des Fußes eine oder mehrere Runden im Lochmuster stricken und diese später als Einzug benutzen. Fädeln Sie mit einer Woll- oder Häkelnadel einen kontrastierenden Faden oder ein Band ein, fügen Sie eine Schleife ein oder knoten Sie es auf der Innenseite zusammen. Ganz nach Wunsch können Sie das eingezogene Band auch wieder austauschen.  
Teilen: