Was Sie benötigen:
  • Alufolie
  • Schwamm
  • Wasser
  • Trockentuch

Cola als Fleckenentferner

Der Mythos, dass Cola gegen Rostflecken wirksam eingesetzt werden kann, hängt vom Material, das behandelt werden soll, ab.

  • Tatsächlich zeigen Reportagen und Dokumentationen im TV, dass Cola sehr effektiv gegen Rost eingesetzt werden kann. Die Säuren in der Cola lösen den Rost infolge Oxidation mit dem Sauerstoff der Luft auf und wandeln den Rost um.

  • Je nach Material sollten Sie die Behandlung nicht übertreiben, da ansonsten auch die Säure auf das Material wirkt und es ausbleichen kann, sodass andere Schäden durch die Behandlung mit Cola die Konsequenz sein können.

  • Nicht immer wirkt Cola bei allen Metallen, sodass auch neben der ersten Behandlung damit und bei Misserfolg auch ein sogenannter Rostumwandler genutzt werden kann. Dieser besitzt andere Inhaltsstoffe, stärkere Säuren, sodass das aggressivere Mittel als letzte Variante gegen Rost eingesetzt werden kann. Vor allem bei Rost am Auto ist dieses oft nur die letzte Möglichkeit, tieferen Rost effektiv zu entfernen. Leichter Flugrost allerdings sollte bei bestimmten Oberflächen und Metallen mit Cola leicht zu entfernen sein.

  • Je nach Behandlung und individuellem Rostproblem sollten Sie auch die Cola mit Alu-Folie verreiben, damit durch den Ionen-Austausch der Metalle die Säuren besser aktiviert werden und tiefer und effektiver zum Entfernen des Rostes wirken können.

Die richtigen Maßnahmen gegen Rost

Je nach Rostbefall und Oberfläche eignen sich diverse Hausmittel als effektiver Rostentferner. Dabei ist allerdings immer individuell auf das Problem und die Intensität des Rostes abzustellen.

  • Sie können unbedenklich Kupfervasen und Gegenstände aus Metall mit Cola behandeln. Für den Fall, dass zum Beispiel Metallknöpfe an einem Mantel auch im Gewebe Rostflecken verursacht haben, können Sie diese Stellen ebenfalls mit Cola tränken, damit durch die Phosphorsäure sowohl das Metall wie auch das Stoffgewebe vom Rost befreit werden. Die Einwirkungszeit sollte bei einer Stunde liegen, nötigenfalls, sofern noch braune Flecken feststellbar sind, wiederholen Sie die Behandlung nochmals, bis der Rost komplett entfernt ist.

  • Cola enthält als effektives Mittel gegen Rost Phosphorsäure in anorganischer Form. Vor allem diese Phosphorsäure als Inhaltsstoff wandelt das rostige Eisenoxid in neutrales Eisenphosphat. Nach der Behandlung bildet das Eisenphosphat sogar eine Schutzschicht gegen erneutes Rosten dadurch, dass der Kontakt mit der Luft und dem oxidierenden Sauerstoff vermieden wird.

  • Auch die schwache Zitronen- und Kohlensäure in der Cola wirken mit der Phosphatsäure zusammen, sodass Cola gegen Rost umso aktiver und effektiver wirkt.

Probieren Sie an Haushaltsgegenständen, die leichten Rost und Verfärbungen aufweisen, die Cola jeglicher Marke aus und nutzen Sie Schwämme, Alufolie und Co. um alle Stellen zu tränken. Cola mit seinen Inhaltsstoffen stellt somit in bestimmten Fällen einen Rostentferner und Rostschutz gegen zukünftigen Rost in einem Produkt dar. Daneben erfrischt es als kühles Getränk, sodass Cola in dieser Hinsicht geradezu als schmackhaftes Multi-Talent fungiert.