Die richtige Pflege von Chinaschilf

  • Chinaschilf können Sie sehr gut in einen Kübel setzen, um die Terrasse damit zu schmücken. Sie können es aber auch direkt in den Garten pflanzen, weil es winterhart ist.
  • Im Garten sollten Sie für Ihr Chinaschilf einen sonnigen bis halbschattigen Platz aussuchen. Denken Sie aber beim Pflanzen daran, dass Chinaschilf je nach Sorte bis zu drei Meter hoch und auch dementsprechend breit werden kann. Wenn Sie genügend Platz einplanen, kann das Ziergras nachher schön zur Geltung kommen.
  • Chinaschilf braucht viel Wasser, deshalb können Sie es sehr gut in die Nähe eines Teichs pflanzen, wenn Sie einen besitzen. Ansonsten sollten Sie die Pflanze regelmäßig und reichlich gießen.
  • Wegen seiner Höhe wird das Chinaschilf auch gern als Sichtschutz verwendet, allerdings muss das Gras im Frühjahr zurückgeschnitten werden, sodass dann die Sicht für einige Monate wieder frei ist.
  • Für den Winter braucht das Schilf keinen besonderen Schutz, wenn Sie aber in einer Gegend wohnen, wo es sehr kalt wird, können Sie den Wurzelbereich mit ein wenig Mulch, Laub oder anderen Materialien abdecken. Auch die Blätter können Sie zum Schutz vor Regen und Schnee leicht zusammenbinden.
  • Im Frühling sollten Sie das Gras bis auf etwa zehn Zentimeter zurückschneiden, danach treibt die Pflanze wieder neu aus. Schneiden Sie nicht im Herbst, denn sonst kann es im Winter zu Kälteschäden kommen. Außerdem wäre es sowieso schade darum, das Gras unnötig wegzuschneiden.

Schöne Sorten des "Miscanthus sinensis"

  • Wenn Sie eine sehr hohe Sorte Chinaschilf suchen, ist das Riesen-Chinaschilf gut geeignet. Es wird bis zu drei Meter hoch und bildet in sehr langen und warmen Sommern kleine braune Rispen. Sehr schön ist auch die Herbstfärbung des Laubs, dann nimmt das Gras eine leuchtend ockergelbe Farbe an.
  • Das Zebragras ist, wie der Name schon sagt, gestreift. Es hat grüne Blätter mit gelben Querstreifen. Ganz ähnlich sieht auch das Stachelschweingras aus, der Unterschied zwischen diesen beiden Gräsern besteht darin, dass das Stachelschweingras sehr aufrecht wächst, während das Zebragras etwas überhängt.
  • Sehr schöne Blüten hat die Sorte "Miscanthus sinensis rotsilber". Sie bildet von August bis Oktober silbrig-rote Blütenfedern, die Sie auch gut in eine Vase stellen können. Außerdem entwickelt das Laub dieser Sorte im Herbst eine orange-rote Farbe.
  • Bei der Sorte "Silberfeder" können Sie ziemlich sicher sein, dass sich Blüten bilden. Ab August erscheinen silbrig-weiße Ähren, die sehr dekorativ wirken. Diese Sorte des Chinaschilfs wird etwa zwei Meter hoch.