Alle Kategorien
Suche

Chiffre-Anzeigen beantworten - so geht's richtig

Chiffre-Anzeigen dienen der Anonymität des Absenders. Der Absender kann Nachrichten erhalten, aber er kann sich auswählen, wem er schließlich seine richtige Adresse, seine tatsächliche Identität preisgibt. Das ist an sich nicht unseriös, auch wenn sich dahinter natürlich besonders leicht unseriöse Angebote verbergen können. Üblich sind Chiffre-Anzeigen in ganz unterschiedlichen Bereich von Kontaktanzeigen bis zu Stellenangeboten. Eine Chiffre-Anzeige zu beantworten ist ganz einfach.

Chiffre-Anzeigen wollen richtig beantwortet sein.
Chiffre-Anzeigen wollen richtig beantwortet sein.

Sie haben eine Chiffre-Anzeige online oder in einem Print-Medium, etwa einer Tageszeitung oder einer Zeitschrift gefunden, auf die Sie antworten möchten? Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie Chiffre-Anzeigen richtig beantworten:

              1. Sie notieren die Chiffre-Nummer vollständig. Die Chiffre-Nummer ist eine Zahl oder eine Buchstaben-Zahlkombination.
              2. Eine Chiffre-Anzeige wird an den Verlag geschickt, also an die Zeitung oder Zeitschrift, aus der Sie die Annonce haben. Von dort wird sie weitergeleitet.
              3. Auf der Seite oder in der Rubrik, aus der die Sie interessierende Anzeige stammt, steht meist auch die Verlagsadresse. Sie finden Sie auch im Impressum – eine Rubrik, die jede Zeitung haben MUSS, und, oft noch einfacher, in der online-Ausgabe der Zeitung oder Zeitschrift, die die meisten Zeitungen unterhalten. Die Adresse lautet dann etwa so:

                Süddeutsche Zeitung GmbH
                Chiffrenummer 000 000 00
                80289 München

              4. Bitte kontrollieren Sie unbedingt, ob Ihre Chiffre-Nummer auch stimmt.
              5. Über die Suchfunktion kommen Sie schnell an die Adresse, zu der Sie Ihre Antwort schicken wollen.
              6. In den meisten Medien können Sie eine Chiffre-Anzeige auch per Email beantworten. Die entsprechende Email-Adresse finden Sie ebenfalls in Ihrer Rubrik, im Impressum oder online mit dem eingegebenen Suchwort "Chiffre-Anzeigen".
              7. Sie beantworten die Anzeige je nach Art handgeschrieben oder am Computer. Auf das Briefpapier gehören unbedingt Ihre Kontaktdaten, also etwa Ihr Name, Ihre Adresse und ggf. Ihre Telefonnummer.
              8. Sie frankieren den Brief ausreichend – ein Brief im üblichen Din A 6-Umschlag etwa mit bis zu zwei Blatt 80g-Papier, dem gebräuchlichsten Papier, kostet ins Inland 55 Cent. Ihre Adresse schreiben Sie als Adressat auch auf den Umschlag.
              9. Wenn Sie selbst nicht sofort Ihre Adresse bekannt geben wollen, besorgen Sie sich ein Postfach auf Ihren Namen oder bitten einen Freund, dass er Ihnen erlaubt, seine Adresse zu benutzen und setzen Ihren Namen oder einen Fantasienamen als c/o ein. Diesen Weg sollten Sie allerdings nur wählen, wenn ein berechtigtes Interesse zur (vorläufigen) Wahrung Ihrer Anonymiät offensichtlich ist, etwa bei Bekanntschaftsanzeigen.

                      Viel Erfolg!

                      Teilen: