Alle Kategorien
Suche

Antworten auf Bekanntschaftsanzeigen verfassen - Anregungen

Wenn Sie selbst auf Bekanntschaftsanzeigen antworten möchten, ist es nicht immer leicht, die richtigen Worte zu wählen. Was schreibt man einem völlig fremden Menschen?

Antworten Sie auf eine Bekanntschaftsanzeige.
Antworten Sie auf eine Bekanntschaftsanzeige.

Passende Antworten auf Kontaktanzeigen

In vielen Zeitschriften und regionalen Zeitungen gibt es Bekanntschaftsanzeigen, die in unterschiedliche Rubriken unterteilt sind. Neben Anzeigen in Bezug auf Partnerschaft und Sexualität gibt es Bekanntschaftsanzeigen zum Thema Hobby, Reisen und normalen Freundschaften.

  • Sowohl jüngere als auch ältere Menschen, die sich nach etwas mehr Gesellschaft oder einem/r neuen Freund/in sehnen, geben solche Anzeigen auf. Andere suchen über diesen Weg eine feste Partnerschaft oder eine heimliche Affäre. So unterschiedlich die Beweggründe für das Verfassen einer Bekanntschaftsanzeige sind, so vielfältig können Sie darauf antworten.
  • Zugegeben mag es anfangs etwas schwierig erscheinen, die richtigen Worte zu finden, insbesondere, wenn Sie nicht so sehr mit dem Verfassen von Briefen vertraut sind. Immerhin schreiben Sie einem völlig fremden Menschen, den Sie überhaupt nicht kennen. Dennoch, die Anzeige gibt in der Regel einige Anhaltspunkte über den Menschen, der dahinter steckt.

Formulierungen als Reaktion auf Bekanntschaftsanzeigen

  1. Fragen Sie sich als Erstes, was Sie über die Person wissen, welche Details gibt sie über sich preis? Wenn Sie sich erst einmal ein umfassendes Bild gemacht haben, fällt es Ihnen leichter, die ersten Sätze zu finden. Fast immer sind das Alter und das Geschlecht genannt, zusätzlich gibt die Rubrik (z. B. Hobby, Partnerschaft) Aufschluss über die Absicht des Menschen.
  2. Irgendetwas an der Anzeige hat Sie motiviert, darauf antworten zu wollen. Beginnen Sie Ihre Antwort damit, zu schreiben, warum Sie auf diese Anzeige aufmerksam geworden sind und was genau Ihr Interesse geweckt hat.
  3. Wahrscheinlich gehen Sie davon aus, dass es Gemeinsamkeiten zwischen Ihnen und der Person hinter der Bekanntschaftsanzeige gibt. Vielleicht teilen Sie ein gemeinsames Hobby oder schwärmen von einem bestimmten Urlaubsziel. Gehen Sie in Ihrem Brief auf diese Gemeinsamkeit ein und erzählen Sie, dass Sie auch gerne einmal an dieses Urlaubsziel verreisen möchten oder schon lange jemanden suchen, der Ihre Vorliebe fürs Kochen teilt.
  4. Selbstverständlich können Sie auch etwas über sich selbst erzählen, das muss nicht direkt am Anfang des Briefs geschehen. Wecken Sie das Interesse des Empfängers an Ihrer Person und schreiben Sie zum Schluss, wer Sie eigentlich sind. Geben Sie aber nur Informationen weiter, wenn Sie sich dabei wohlfühlen und es gerne machen. Heben Sie sich einige Details für spätere Briefe auf, wenn Sie vielleicht etwas mehr Vertrauen zu diesem Menschen gefasst haben.
  5. In der Kürze liegt die Würze! Wenn Sie auf eine Bekanntschaftsanzeige antworten, müssen Sie keinen ellenlangen Brief schreiben. Beschränken Sie sich auf eine DIN-A4-Seite, machen Sie sich interessant und warten Sie zunächst eine Antwort des Empfängers ab. Sicherlich erfahren Sie in einem Brief des Verfassers der Anzeige noch viel mehr über seine Person. Anschließend können Sie immer noch selbst entscheiden, ob Sie diese Person näher kennenlernen wollen.
Teilen: