Alle Kategorien
Suche

Canon-Drucker - mit Reset Druckerprobleme lösen

Canon und andere Tintenstrahldrucker haben das Problem, dass interne Chips oft das Drucken behindern, auch wenn der Drucker in Ordnung ist. Ein Reset kann helfen, dass der Drucker wieder funktioniert.

Hilfe, wenn der Drucker streikt.
Hilfe, wenn der Drucker streikt.

Probleme mit Canon-Druckern

  • Alle Tintenstrahldrucker können bei Bedarf die Düsen reinigen, dabei tritt Tinte aus. Diese Tinte kann nicht wieder in die Patrone zurück, sie wird in einem Resttintentank aufgefangen. Damit dieser Tank nicht überläuft, gibt es einen Chip, der den Drucker stoppt, wenn der Tank voll ist. Manche Canon-Drucker stoppen einfach nach einer bestimmten Betriebszeit, auch wenn der Resttintentank noch lange nicht voll ist. Egal ob Sie die Schwämmchen im Resttintentank erneuern oder einen verfrühten Stopp aufheben möchten, Sie müssen ein Reset machen.
  • Auch die Patronen verfügen über einen Chip. Dieser teilt dem Drucker mit, ob noch Tinte in den Patronen ist. Da Sie den Chip bei Canon nicht so leicht resetten können, nützt es nichts, den Tank zu füllen, der Drucker hält ihn weiter für leer. Mit Glück können Sie einen Chip-Resetter kaufen oder Sie bekommen nachfüllbare Patronen mit Autoreset.

Reset bei vollem Resttintentank

Leider ist es etwas kompliziert und auch nicht für alle Canon-Drucker gleich. Bei Canon bekommen Sie keine Hilfe. Am besten versuchen Sie, für Ihren Drucker das passende Reset im Netz zu finden:

  • Geben Sie in eine Suchmaschine "Reset+Canon+ (genaue Bezeichnung des Druckers)" ein. Meist finden Sie eine passende Anleitung.
  • Wenn das nichts nutzt, versuchen Sie die Stichworte "Resttintentank" in Verbindung mit "Canon" und der genauen Bezeichnung des Druckers.
  • Auf dieser Seite finden Sie Anleitung für die viele Canon Drucker der BJ und BJC-Serie. Das Reset ist leider sehr unterschiedlich bei den verschiedenen Modellen. Es ist eine unterschiedliche Abfolge von Tasten, die zu verschiedenen Zeiten gedrückt werden müssen.
  • Bei der i-Baureihe (550, 560, 850 und anderen) müssen Sie den Drucker ausschalten und die Taste "Fortsetzen" drücken. Dazu drücken Sie nun auf Powerknopf. Lassen Sie nun "Fortsetzen" los und drücken dann zweimal wieder auf "Fortsetzen"  Lassen Sie nun beide Tasten los, nun müsste die grüne LED blinken. Sobald diese konstant leuchtet, drücken Sie viermal auf "Fortsetzen". Danach schalten Sie den Drucker aus und wieder ein. Klinkt etwas nach Voodoo, aber viele Besitzer dieser Canon-Drucker sind sicher, dass es so geht.
  • Offensichtlich gibt es bei manchen Canon-Druckern sogar verschiedene Möglichkeiten zum Reset. So berichten manche User beim Pixma 1500 davon, dass das Stromkabel und USB-Kabel bei geöffneter Frontklappe und gedrückter Powertaste angeschlossen wurde. Nach dem Schließen der Klappe soll der Drucker wieder gelaufen sein, das Reset müsste dann erfolgreich gewesen sein. Andere User haben den Drucker ausgeschaltet, vom Netz genommen und mit gedrückter Powertaste wieder eingesteckt. Danach war das Reset erfolgreich.

Das Problem ist, das die alten Drucker für Canon nicht mehr existieren und Sie dort in der Regel nur den Rat bekommen, sich einen neuen Drucker zu kaufen. Aber offensichtlich ist ein Reset möglich.

Wichtiges zum Reset bei Druckern von Canon

  • Wenn der Drucker streikt, weil der Resttintentank voll ist, versuchen Sie, erst das Reset durchzuführen, denn dieses ist oft unabhängig davon, ob der Tank voll ist oder nicht.
  • Erkundigen Sie sich bei Anbietern von Resttintentanks, wie das Reset geht. Diese wissen es oft, denn ein neuer Tank alleine nutzt nichts.
  • War das Reset erfolgreich oder wissen Sie, wie es geht, müssen Sie sich der unangenehmen Aufgabe stellen, den Resttintentank zu reinigen, denn Sie haben nur die Elektronik überlistet, der Tank kann jederzeit überlaufen.
  • Dazu müssen Sie in der Regel den Boden des Druckers öffnen und die Schwämmchen, die Sie dort finden, auswaschen oder erneuern. Das Reset alleine nützt nichts, Sie müssen sich beim Drucker auch um diesen Tank kümmern, sonst wird es bunt aus Ihrem Canon fließen.
Teilen: