Gerade Sportler oder Sportanfänger können sich schnell eine Schleimbeutelentzündung holen. Es reicht aber auch schon aus, dass Sie ausgiebig wandern waren oder Ihre Hüfte in irgendeiner Weise überanstrengt haben. Sie sollten ein paar Dinge über die Bursitis trochanterica wissen.

So entsteht eine Bursitis trochanterica

  • Der Körper hat viele Schleimbeutel. Sie sitzen tief unter der Haut und dämpfen die Sehnen und Muskeln in Ihrem Körper.
  • Wenn Sie die Muskeln oder Sehnen überbeanspruchen, kann der Druck der dadurch auf den Schleimbeutel wirkt zu einer Entzündung führen. Das äußert sich durch starke Schmerzen und eine Schwellung des Schleimbeutels.
  • Entstehen kann die Bursitis trochanterica durch zu langes Stehen, eine angeborene Hüftfehlstellung, nach langer, für Sie ungewohnter Anstrengung der Hüftregion oder nach einem Unfall, auch eine Beinlängendifferenz kann daran schuld sein.

So wird die Schleimbeutelentzündung behandelt

  • Eine Kälte- oder Wärmetherapie kann die Schmerzen lindern und das Abheilen beschleunigen.
  • Schonen Sie die Hüfte und entlasten Sie sie, indem Sie an einem Stock laufen. 
  • Krankengymnastik oder eine Behandlung mit Lokalanästhetikum kann auch sehr gut helfen.
  • Langfristig sollte abgeklärt werden, ob Sie eine Beinlängendifferenz haben und diese eventuell mit Schuheinlagen ausgeglichen werden.
  • Warten Sie bei Beschwerden nicht zu lange, da diese sonst mehrere Monate oder sogar Jahre zum Heilen brauchen.
  • In schlimmen Fällen kann ein operativer Eingriff vonnöten sein.

Die Bursitis trochanterica können Sie nicht vermeiden. Versuchen Sie aber Ihre Hüften so gut es geht zu entlasten und meiden Sie Zwangshaltungen. 

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.