Alle Kategorien
Suche

Büro kühlen - so geht's

Wer kennt das nicht? Strahlender Sonnenschein vor einem azurblauen Himmel neigt sich zu Ihrem Bürofenster hinein und wärmt Ihr Büro auf. Je wärmer, desto schwerer fällt die tägliche Arbeit, und desto kürzer fällt Ihre Konzentrationsspanne aus. Mit ein paar Hinweisen können Sie ganz einfach Ihr Büro kühlen und dafür sorgen, dass es schon bald zum "place to be" der gesamten Firma wird.

Kühlen Sie Ihr Büro, das geht auch ohne Klimaanlage!
Kühlen Sie Ihr Büro, das geht auch ohne Klimaanlage!

Was Sie benötigen:

  • Rollos
  • Ventilator
  • Eimer
  • kaltes Wasser

Sie müssen im Sommer nicht bei der Arbeit schwitzen! Beachten Sie die folgenden Hinweise, wie Sie Ihr Büro kühlen.

So kühlen Sie Ihr Büro

  • Dunkeln Sie, um Ihr Büro zu kühlen die Fenster ab. Es macht einen ganz erheblichen Unterschied, ob die Sonne, gerade zur Mittagszeit, ungehindert in voller Intensität in Ihr Büro hineinscheinen kann, oder ob Sie dies verhindern, indem Sie die Rollos herunterfahren.
  • Idealerweise verfügen sie über eine Klimaanlage. Klimaanlagen kühlen Ihr Büro viel effektiver als Ventilatoren. Ventilatoren wirbeln die warme Luft nur herum, und Klimaanlagen kühlen sie. Verzweifeln Sie bloß nicht, weil es in Ihrem Büro keine Klimaanlage gibt. Viele Menschen vertragen die gekühlte Luft aus Klimaanlagen sowieso nicht und sind schnell erkältet. Für den Körper ist es ganz ungewohnt, vom warmen ins künstlich gekühlte Raumklima zu gehen und umgekehrt. Daher erkälten sich oft gerade immunschwache Menschen schnell. 
  • Es spricht zwar Einiges gegen den Ventilator, aber wenn Sie einen finden, sollten Sie ihn unbedingt in Ihrem Büro aufstellen, um es zu kühlen. Das ist immer noch besser, als gar  keine Gegenmaßnahme gegen die warme Luft zu treffen. Setzen Sie sich nie in die Zugluft des Ventilators, so bekommen Sie nur einen steifen Hals und vielleicht auch Kopfschmerzen. Wenn Sie etwas Abstand halten, können Sie diese ungewollte "Nebenwirkung" vermeiden. 
  • Sollte Ihr Büro nach diesem Maßnahmen immer noch tropisch temperiert sein, versuchen Sie doch einfach mal Ihre Füße in einen Eimer mit kaltem Wasser zu halten. Das wirkt reine Wunder. Sie werden sofort eine angenehme Kühlung am ganzen Körper empfinden.
  • Schließen Sie unbedingt die Fenster, um Ihr Büro zu kühlen. Nur so vermeiden Sie, dass die von der Sonne aufgeheizte Luft in Ihr Büro zieht und es zusätzlich von außen aufwärmt. Wenn Sie unbedingt lüften wollen, machen Sie das bestenfalls morgens oder abends. Beim Lüften ist es wichtig, dass Sie das Fenster nicht lange Zeit kippen, sondern es eher ganz öffnen und nur kurz lüften. Das nennt man dann "stoßlüften". So zieht die warme Luft von außen nur kurz herein und verteilt sich dann im gesamten Raum.
Teilen: