Alle Kategorien
Suche

Bügelbrett neu beziehen - so gelingt es

Ist der Stoffbezug Ihres Bügelbrettes mittlerweile nicht mehr schön anzusehen und stark abgenutzt? Möchten Sie diesen gerne ersetzen, anstatt sich gleich ein neues Bügelbrett zu kaufen? Hier bekommen Sie nützliche Hinweise, wie Sie Ihr Bügelbrett neu beziehen können.

Ein Bügelbrett kann auch neu bezogen werden.
Ein Bügelbrett kann auch neu bezogen werden.

Was Sie benötigen:

  • Polstervlies
  • neuen Stoffbezug
  • Tackermaschine
  • Tackerklammern
  • Schraubendreher
  • Zugband

Treffen Sie zunächst Vorbereitungen

  • Bevor Sie Ihr Bügelbrett neu beziehen können, müssen Sie dieses erst einmal von dem alten Bezug und allen Unterfütterungsmaterielien befreien. Den alten Bezug können Sie wahrscheinlich einfach abnehmen, da dieser meist durch ein Zugband festgehalten wird. In diesem Fall müssen Sie dieses nur öffnen.
  • Ist der Bezug jedoch an Ihrem Bügelbrett angeschraubt oder gar festgetackert, müssen sie die Schrauben zunächst herausdrehen oder die Tackerklammern entfernen. Gehen Sie bei der Entfernung der Tackerklammern behutsam vor, um sich selber nicht zu verletzen. Je vorsichtiger hierbei vorgehen, desto weniger Holzfasern werden Sie zudem auf Ihrem Bügelbrett mit herausziehen.
  • Wenn Sie einen neuen Bezugsstoff für Ihr Bügelbrett verwenden, der nicht von vornherein der Größe und Form Ihres Bügelbrettes entspricht, müssen Sie diesen noch zurechtschneiden.
  • Möchten Sie den neuen Bezug nicht anschrauben oder festtackern, sollten Sie beim Schneiden eine Nahtzugabe berücksichtigen, aus der Sie dann einen Saum nähen können. Durch diesen führen Sie dann das Zugband, mit welchem Sie den neuen Bezug später an Ihrem Bügelbrett befestigen können.
  • Zur einfacheren Handhabung sollten Sie auch das Untergestell Ihres Bügelbrettes abschrauben.

So beziehen Sie Ihr Bügelbrett neu

  1. Nehmen Sie Ihr nun blankes Bügelbrett und bürsten es gründlich ab. So befreien Sie es von möglichen kleinsten Rückständen des alten Polstermaterials.
  2. Legen Sie als Nächstes das Polstermaterial auf das blanke Bügelbrett. Verwenden Sie ein Vliesmaterial, das frei von ungesunden Inhaltsstoffen ist. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl dieses Materials die enorme Hitze, der es während des Bügelns ausgesetzt ist. Es sollten trotz dieser Hitzeeinwirkung keine schädlichen Stoffe verdampfen. Geben Sie lieber ein paar Euro mehr für ein Vliesmaterial von guter Qualität aus.
  3. Wenden Sie nun das Bügelbrett und ziehen das Vliesmaterial stramm und glatt. Es sollten keine Falten entstehen, da diese Ihnen hinterher ein Glattbügeln Ihrer Wäsche auf dem Bügelbrett unmöglich machen.
  4. Beginnen Sie nun, das Vliesmaterial mit einem Tacker festzutackern. Gehen Sie vorsichtig vor, um sich selber nicht zu verletzen. Fangen Sie an einer Seite an und arbeiten sich Schritt für Schritt weiter fort. Ziehen Sie immer wieder das Vliesmaterial glatt und in Form.
  5. An den Rundungen Ihres Bügelbrettes müssen Sie das Vliesmaterial in Falten übereinanderlegen, um es so festtackern zu können, dass es an der Oberseite des Bügelbrettes glatt, stramm und faltenfrei aufliegt.
  6. Haben Sie vor, Ihren neuen Bügelbrettbezug mit einem Zugband zu befestigen, schrauben Sie zunächst das Untergestell wieder an Ihr Bügelbrett. Anschließend legen Sie den neuen Bezug über Ihr Bügelbrett und richten die Position des Bezuges korrekt aus.
  7. Machen Sie in das Zugband einen einfachen Knoten und ziehen dieses stramm. Der Zug muss so stark sein, dass der neue Bezug auf Ihrem Bügelbrett nicht verrutschen kann, auch wenn Sie mit dem Bügeleisen darüber gleiten.
  8. Fixieren Sie den Knoten noch mit einer Schleife.

Vorgehensweise bei der Fixierung des Bezuges am Bügelbrett mit Tackerklammern

Bei dieser Art der Befestigung befolgen Sie zunächst die ersten 5 Schritte, wie bereits beschrieben. Allerdings müssen Sie nun anders weiter vorgehen:

  1. Drehen Sie das Bügelbrett wieder mit der Bügelfläche nach oben und legen den Stoffbezug über das Vliesmaterial.
  2. Ziehen Sie diesen stramm und wenden das Bügelbrett wieder anders herum.
  3. Nun beginnen Sie, den Bezug genauso festzutackern, wie Sie es zuvor mit dem Vliesmaterial getan haben. Beginnen Sie an einer Seite und arbeiten sich schrittweise vor.
  4. Ziehen Sie dabei immer wieder den Bezug glatt, um einen Faltenwurf zu vermeiden.
  5.  An den Rundungen müssen Sie den Stoff auch wieder übereinanderlegen und diese so entstehenden Falten an der Unterseite festtackern.
  6. Als Letztes schrauben Sie nun das Untergestell wieder an.

Achten Sie bei der Auswahl des neuen Bezuges auf eine gute Baumwollqualität. Diese wird auch ein häufiges Bügeln unbeschadet für einen langen Zeitraum überstehen. Bei der Befestigung des neuen Bezuges mittels eines Zugbandes haben Sie die Möglichkeit, den Bezug von Ihrem Bügelbrett abzunehmen und zu waschen, wenn er verschmutzt sein sollte.

Teilen: