Alle Kategorien
Suche

Brotmesser schleifen - so gehen Sie vor

Auch Brotmesser werden mit der Zeit stumpf. Das ist aber kein Grund, sie gleich zu entsorgen. Mit geeigneten Werkzeugen lassen sie sich relativ leicht schleifen.

Ein Brotmesser richtig schleifen
Ein Brotmesser richtig schleifen © birgitH / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Schärfgerät

Mit einem stumpfen Brotmesser lässt sich das Brot nur noch sehr schwer schneiden. Außerdem werden die Scheiben nicht mehr gerade. Es ist aber nicht erforderlich, stumpfe Messer zu entsorgen und sich neue anzuschaffen. Messer können Sie auch schleifen. Danach schneiden sie wieder wie neu.

So schleifen Sie ein Brotmesser

  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein stumpfes Brotmesser zu schleifen. Im Fachhandel werden dafür verschiedene Geräte angeboten. Es sind aber nicht alle Schärfgeräte gut geeignet, da die Messer zum Schneiden von Brot meistens eine wellenförmige Schneide, auch Wellenschliff genannt, haben.
  • Am besten geeignet sind einfache Messerschärfgeräte. Diese haben in etwa das Aussehen einer Rundfeile.
  • Derartige Messerschärfgeräte ziehen Sie einfach entlang der Schneide. Der Winkel zur Schneide sollte dabei nicht größer als etwa 10 Grad sein. Wenn Sie diesen Vorgang etwa drei- bis viermal auf beiden Seiten der Schneide wiederholen, ist das Messer scharf.
  • Etwas teurer sind Hartmetall bestückte Schärfgeräte. Diese Geräte bestehen aus einem Kunststoffgriff, an dessen Ende sich eine kleine Hartmetallplatte befindet. Die Hartmetallplatte hat eine exakt geschliffene Form. Sie brauchen solch ein Schärfgerät nur einmal entlang der Schneide zu ziehen und das Messer ist scharf.

So arbeiten Sie mit elektrischen Messerschärfern

  • Sie können Ihre Brotmesser natürlich auch mit elektrisch angetriebenen Messerschärfern schleifen. Derartige Geräte gibt es in verschiedenen Ausführungen.
  • Die meisten Geräte sind mit Schlitzen versehen, die den Messern als Führung dienen. Sie brauchen das Gerät lediglich einzuschalten und das Messer durch den Schlitz zu führen.
  • Bei der Arbeit mit elektrischen Messerschärfern müssen Sie aber aufpassen, dass die Schneide nicht zu heiß wird. Dadurch könnte das Messer unbrauchbar werden.

Es gibt mittlerweile auch Brotmesser mit einer Keramikklinge. Diese haben den Vorteil, dass sie sehr lange scharf bleiben. Der Nachteil ist aber, dass Sie derartige Messer nicht schleifen können. Das Material ist viel zu hart.

Teilen: