Alle Kategorien
Suche

Wellenschliff schärfen - so geht's

Wen es darum geht, Messer zu schärfen, ist dies in aller Regel kein Problem. Hier können Sie vom Wetzstahl angefangen, über Wetzsteine, bis zu elektrischen Messerschärfern einiges benutzen. Schwieriger wird es aber, wenn Sie einen Wellenschliff schärfen wollen.

Auch ein Wellenmesser können Sie schärfen.
Auch ein Wellenmesser können Sie schärfen.

Was Sie benötigen:

  • Wellenmesser
  • Wetzstahl
  • Messerschärfer

Vespermesser und vor allem Brotmesser zeichnen sich dadurch aus, dass Sie einen Wellenschliff besitzen. So wird gerade das Schneiden von harten Dingen wie eben Brot, Speck und Schinken erleichtert. Einen Wellenschliff aber zu schärfen, das hat schon manche Firma, die Messerschärfer herstellt, bewogen, sich immer wieder etwas Neues einfallen zu lassen.

Wellenschliff schärfen - die manuelle Weise

  • Wenn Sie ein Messer mit Wellenschliff schärfen wollen, ist es nicht gerade ratsam, hierfür einen gewöhnlichen Wetzstahl oder Wetzstein zu benutzen. Hierdurch zerstören Sie den Wellenschliff und das Messer hat seine Funktion verloren.
  • Sollte der Wellenschliff jedoch sehr klein sein, können Sie beide aber ganz vorsichtig einsetzen, indem Sie die Rückseite der Wellen, in sehr flacher Haltung des Messers leicht abziehen. Es ist dann allerdings nur möglich, die hintere Seite der Wellen zu bearbeiten.
  • Es gibt einen Messerschärfer, der Wellenmesser ohne Mühe sofort schärft. Dieses Gerät wird aufgestellt und das Messer einfach mehrmals durchgezogen. Sofort haben Sie wieder ein superscharfes Messer. Dieser Messerschärfer funktioniert sowohl bei Wellenschliff als auch bei glatten Schneiden.

Elektrisch schärfen ist ebenfalls möglich

  • Es gibt auf dem Markt auch einen elektrischen Messerschärfer, der ebenfalls Messer mit Wellenschliff schärfen kann. 
  • Hier wird das Messer in einem vorbestimmten Winkel einfach durch das Gerät gezogen und dies ohne Kraftanstrengung. Auch hier wird der Wellenschliff beidseitig geschärft. Der vibrierende Schärfkopf erkennt dabei die Struktur der Klinge und passt sich dieser an, damit die Wellen beim Schärfen nicht zerstört werden.
Teilen: