Alle Kategorien
Suche

Bremsenstiche behandeln - so geht's

Bremsenstiche sind unangenehm und schmerzhaft, doch sie lassen sich mit Hausmitteln gut und einfach behandeln. Hier finden Sie einige Anregungen, wie Sie Bremsenstiche effektiv und einfach behandeln können.

Im Sommer Bremsenstiche selbst behandeln
Im Sommer Bremsenstiche selbst behandeln

Was Sie benötigen:

  • Kühlelement
  • Essig
  • essigsaure Tonerde
  • Insektenstichsalbe
  • Teebaumöl

So behandeln Sie Bremsenstiche

Im Sommer sind Sie gerne draußen in der Natur? Sie gehen gern spazieren oder treiben Sport im Freien? Dann kann es schnell passieren, dass Sie von einer Bremse gestochen werden. Bremsenstiche können zu starken Abwehrreaktionen Ihres Körpers führen. Es kann zu starken Hautrötungen, Überwärmung der Haut, Schmerzen und Schwellungen kommen. Bremsenstiche können Sie aber gut selber behandeln:

  1. Um Ihre Bremsenstiche schnell zu behandeln, sollten Sie die Bremsenstiche schnellstmöglich kühlen. Lassen Sie kaltes Wasser über die Einstichstelle laufen oder, noch besser geeignet, legen Sie ein Kühlelement auf die betroffene Stelle. Legen Sie aber das Kühlelement nie direkt auf die Haut, da es sonst zu Schäden an der Haut durch die direkte Kälte kommen kann.
  2. Gut behandeln lassen sich Ihre Bremsenstiche aber auch mit einem Essigumschlag. Dazu tränken Sie ein Baumwolltuch in kaltem Wasser, dem Sie etwas Haushaltsessig beimischen. Zu einem halben Liter Wasser geben Sie zwanzig Milliliter Essig. Ist das Tuch warm geworden, sollten Sie den Umschlag wechseln.
  3. Auch mit Umschlägen aus essigsaurer Tonerde lassen sich Bremsenstiche gut behandeln. Sie helfen auch gut gegen die Schwellung und Schmerzen, die durch die Bremsenstiche verursacht werden. Essigsaure Tonerde bekommen Sie in der Apotheke.
  4. Zum Behandeln von Bremsenstichen sind auch Salben gegen Insektenstiche gut geeignet. Bei starken Schwellungen gibt es die Salben auch mit Cortisonbeimischungen. Ihr Apotheker kann Sie beraten und Ihnen die richtige Salbe empfehlen. Sie können die Salbe gegen Insektenstiche gut im Kühlschrank aufbewahren, dann haben Sie gleich einen kühlenden Effekt.
  5. Auch mit Teebaumöl lassen sich Bremsenstiche gut behandeln. Reiben Sie den Bremsenstich mehrfach am Tag mit dem Teebaumöl ein.
  6. Wenn sich der Bremsenstich entzündet oder die Schwellungen trotz intensivem Kühlen und Insektenstichsalbe nicht zurückgeht, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Eventuell ist dann eine Behandlung mit Antibiotika vonnöten.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.