Alle Kategorien
Suche

Bovist - essbar zubereiten

Bovisten kommen in ganz Europa vor, welche auch fast alle essbar sind, allerdings gibt es auch hier<br /> einige giftige Vertreter, einer davon ist der Kartoffelbovist. Ein Bovist ist immer essbar, wenn er beim Durchschneiden ­reinweißes Fleisch zeigt, der Kartoffelbovist hingegen ist auch nicht im jüngsten Wachstumsstadium reinweiß, daran erkennt man den giftigen Doppelgänger ganz leicht.

Bovisten finden Sie in ganz Europa.
Bovisten finden Sie in ganz Europa.

Was Sie benötigen:

  • Bovist
  • Zwiebel
  • Petersilie
  • Pfeffer
  • Salz
  • Butter

Vorkommen des Bovisten

Von Ende Juni bis Anfang November findet man ­Bovisten überall in Laub- und Nadelwäldern, aber auch auf Wiesen, Weiden und manchmal auch in heimischen Gärten.

Nur junge Bovisten sind zum Essen geeignet

  • Wirklich gut zum Verzehr geeignet sind nur die jungen und frischen Bovisten, ihr Fleisch ist in der Regel schneeweiß bis leicht gräulich, welches im Aroma an frisch gekochte Eier erinnert. Kenner behaupten zudem, dass Bovisten ­ähnlich wie weiße Trüffel schmecken.
  • Werden Bovisten älter, verändert sich auch ihr Inneres, es strömt ein fauliger Geruch aus, die kugeligen Hüte platzen auf, die Düfte und Sporen des Bovisten werden förmlich in die Umgebung geschleudert.

Den Bovist zubereiten

Manche ­schneiden aus dem Bovisten dünne Scheiben und dünsten sie mit gehackten Zwiebeln in etwas Butter an, etwas Salat dazu, ergibt das ein leckeres Mahl. Andere braten diese großen Scheiben vom Bovisten wie Schnitzel, nachdem sie mariniert wurden. Der Bovist ist auch essbar in Verbindung mit anderen Pilzsorten, hier lassen sich leckere Soßen und Suppen zaubern.

Pilzragout aus Bovist

  • Die Röhren vom Bovist am besten entfernen, da diese immer verschleimen.
  • Pilze in kleine Stücke zerteilen, Butter und Schinken und dazu klein gehackte Zwiebeln in eine Pfanne geben. Danach geben Sie die Pilze mit den Zutaten in die Pfanne und vermischen und garen das Ganze mit gehackter Petersilie.
  • Servieren können Sie das Pilzgericht auf frischem Toast.

Gefüllten Riesenbovist servieren

  • Die spröde Haut wird vom Bovist geschält, der Strunk wird abgeschnitten, danach wird der Bovist ausgehöhlt, sodass ungefähr fünf Zentimeter als Außenhaut übrig bleiben. Gefüllt werden kann der Bovist ganz nach eigenen Ideen.
  • Butter, Zwiebeln und geräucherten Speck, mit Pfeffer, Salz und Paprika abgeschmeckt, können Sie auch das Innere vom Bovist kleingeschnitten dazugeben und garen. Danach wird alles in den Bovist gefüllt, die Öffnung mit Speck belegt, nun kommt der Bovist in den Backofen, wird immer wieder mit Bratensaft begossen und bei mittlerer Hitze gegart.
Teilen: