Alle Kategorien
Suche

Bolero selber stricken - so geht's

Einen Bolero können Sie sich ganz leicht selbst stricken – wenn Sie fleißig sind und „dranbleiben“, reicht Ihnen dazu ein Wochenende!

Ein wärmender Bolero ist schnell selbst gestrickt.
Ein wärmender Bolero ist schnell selbst gestrickt.

Was Sie benötigen:

  • Strickwolle
  • Stricknadeln
  • Nähnadel
  • Ein Bolero ist eine Art kurzes Jäckchen, das die Schultern und den oberen Rücken bedeckt. Noch keine Jacke ist er aber trotzdem mehr als ein Schal oder eine Stola.
  • Hätten Sie gerne so ein praktisches Teil, das Ihnen z. B. an kühleren Abenden im Freien die Schultern wärmt? Nach dieser einfachen Methode ist Ihr selbstgemachter Strick-Bolero im Nu fertig!

So einfach stricken Sie Ihren eigenen Bolero

  1. Schlagen Sie die gewünschte Anzahl Maschen entsprechend einer Breite von ca. 30 cm an. Richten Sie sich dabei nach der Stärke der von Ihnen gewählten Strickwolle und der entsprechenden Nadeln.
  2. Stricken Sie ca. 1,20 - 1,30 m im Rippenmuster (1M re., 1 M li. oder 2 M re., 2 M li., je nach Dicke Ihrer Wolle). Die genaue Länge entspricht der Spannweite Ihrer ausgestreckten Arme, gemessen von Handgelenk zu Handgelenk.
  3. Ist die richtige Länge erreicht, ketten Sie die Maschen ab.
  4. Legen Sie den „Schal“ der Länge nach aufeinander und nähen Sie links und rechts zusammen. Das sind die „Ärmel“ Ihres Bolero, in die Sie später schlüpfen können.
  5. Nun wenden Sie den Bolero und stricken an beiden Ärmelöffnungen Bündchen an. Nehmen Sie dazu aus der Ärmelöffnung jede zweite oder dritte Masche auf und stricken Sie mit dünneren Stricknadeln (1 -2 Nummern) ca. 5 - 8 cm im Rippenmuster.
  6. Fertig ist Ihr Strick-Bolero!
Teilen: