Was Sie benötigen:
  • Aktien-Knowhow

Die Frankfurter Wertpapierbörse ist die bekannteste Präzenzbörse in Deutschland. Sie wird meist einfach Börse Frankfurt genannt. Ihr Hauptvorteil sind die langen Öffnungszeiten.

Börsenschluss ist je nach Handelsart unterschiedlich

  • Der Aktienhandel beginnt bei den meisten Börsen in Deutschland einheitlich um 9.00 Uhr. Frankfurt, München und Berlin sind die Ausnahme. Hier ist Handelsbeginn bereits um 8.00 Uhr. Der Börsenschluss ist unterschiedlich.
  • Wenn Sie vollelektronisch über den größten deutschen Handelsplatz Xetra handeln, können Sie am Abend in Frankfurt bis 17.30 Uhr ordern. Die Eröffnungsauktion startet bereits um 8.50 Uhr!
  • Versäumen Sie diesen Börsenschluss, nutzen Sie die Präzenzbörse in Frankfurt, die Ihnen bis 20.00 Uhr offen steht.
  • In Frankfurt findet der personenunterstützte Spezialisten-Handel mit Aktien, Fonds und ETB-Produkten statt. Seit dem 1.6.2011 ist der Beginn um 8.00 Uhr und endet um 20.00 Uhr. Anlage- und Hebelprodukte können Sie mit Spezialist von 9.00 - 20.00 Uhr handeln.
  • Auktionen von Aktien mit einer Preisfeststellung erfolgen zwischen 11.00 bis 13.00 Uhr.
  • Die Handelszeit für variabel handelbare Anleihen im geregelten Markt läuft von 9.00 bis 17.30 Uhr. Diese Zeit gilt auch im Open Market (Freiverkehr). Für alle Anleihen beginnt um 11.00 Uhr bereits die Einheitspreisfeststellung.
  • Die Börsenkurse, die Sie in den Tagesthemen, bei n-tv in der Telebörse oder in den heute-Nachrichten sehen, sind die Xetra-Schlusskurse von 17.45 Uhr. Dies ist der Zeitpunkt, bis zu dem alle bis 17.30 Uhr eingegangenen Order ausgeführt wurden.
  • Beachten Sie, dass 98% aller Wertpapierhandel aus dem Leitindex DAX über Xetra laufen. Für Sie bringt dies den Vorteil, dass Sie niedrigere Provisionen zahlen. An der Präzenzbörse handeln schließlich Broker, die in Handarbeit, wenn auch computergestützt, Ihre Order ausführen.

Frankfurt ist die Heimatbörse vieler hessischer AG`s

  • Bedenken Sie, dass an der Frankfurter Börse vor allem Aktien hessischer Unternehmen gehandelt werden. Für diese ist die Frankfurter Börse die Heimatbörse, wo der Handel mit diesen Aktien besonders rege ist.
  • Vergewissern Sie sich auf der Webseite der Börse Frankfurt über die jeweiligen Handelsbeginnzeiten und die Zeiten beim Börsenschluss. Diese ändern sich teilweise und werden den technischen Gegebenheiten und aus Wettbewerbsgründen fortlaufend angepasst.