Alle Kategorien
Suche

BMX - Gewicht und wissenswerte Details zum Bike

Wenn Sie gerne BMX fahren, kennen Sie sicher die Diskussion ums richtige Gewicht eines BMX-Rades. Doch was hat es damit auf sich?

BMX-Fahrten sind bei Sportlern sehr beliebt.
BMX-Fahrten sind bei Sportlern sehr beliebt. © Liane / Pixelio

BMX - so funktioniert der Trendsport

  • Um die Diskussion um das Gewicht von BMX-Rädern verstehen zu können, sollten Sie zunächst wissen, worum es beim BMX-Sport überhaupt geht. Das BMX fahren ist schon seit den Achtzigern bekannt, es war damals ein Trend und ist mittlerweile wieder modern. 
  • Es geht dabei darum, mit einem speziellen Fahrrad Stunts wie beispielsweise Sprünge zu machen und durch unbefestigtes Gelände zu fahren. Daraus wird ersichtlich, dass ein BMX-Rad viel robuster sein muss als ein normales Fahrrad. Während es bei Rennrädern aber klar ist, dass sie möglichst leicht sein sollten, scheiden sich am Gewicht von BMX-Rädern die Geister. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Punkte der Argumentation.

Zum Gewicht von BMX-Rädern

  • Viele BMX-Fahrer sind der Meinung, dass ihr Fahrrad möglichst leicht sein sollte, und tunen es darum, indem sie immer wieder schwere Teile ersetzen.
  • Sie glauben, dadurch eine größere Wendigkeit des Rades sowie eine leichtere Handhabung erzielen zu können.
  • Dies ist jedoch sehr strittig. Viele Fahrer glauben, dass gerade das Gewicht eines BMX-Rades wichtig für die Bodenhaftung ist. Allein die breiten Räder eines BMX sind recht schwer, was laut den Gewichts-Befürwortern auch seinen Sinn hat.
  • Fragt man einen BMX-Fahrer nach dem idealen Gewicht eines Rades, favorisieren die einen um die neun, die anderen um die zwölf Kilo.
  • Viele sind allerdings der Ansicht, dass das Gewicht des Fahrers viel entscheidender ist als das Gewicht des Rades.

Wenn Sie sich selber am BMX-Fahren versuchen möchten, sollten Sie das Gewicht zuerst einmal nicht so in den Vordergrund rücken. Viel wichtiger ist, dass Sie gut mit Ihrem Rad zurecht kommen und einen Weg finden, es zu kontrollieren. Wenn Sie das Gefühl haben, dass dann etwas nicht stimmt, können Sie es immer noch leichter oder schwerer tunen.

Teilen: