Alle Kategorien
Suche

Bildschirm beim Notebook wird blau - so finden Sie die möglichen Ursachen

Ein blauer Bildschirm (Bluescreen) kann nicht nur bei einem normalen Computer, sondern auch bei einem Notebook auftreten. Fast jedes Windows-Betriebssystem neigt zu diesem Fehler und lässt sich im schlimmsten Fall nach einem Bluescreen nicht mehr hochfahren. Haben Sie ein solches Problem und wird der Bildschirm von Ihrem Notebook blau, so müssen Sie sich als Erstes um die Behebung der Ursachen kümmern.

So beheben Sie einen blauen Bildschirm.
So beheben Sie einen blauen Bildschirm.

Arbeiten Sie mit Ihrem Notebook und der Bildschirm wird plötzlich blau, so kann diese mehrere Ursachen haben. Das Windows-Betriebssystem neigt leider von Zeit zu Zeit zu einem solchen Bluescreen und lässt sich nach dem Auftreten nicht mehr bedienen. Um die möglichen Ursachen so gut wie möglich eingrenzen zu können, ist der Zeitpunkt des Bluescreens bei Ihrem Notebook entscheidend.

Darum wird Ihr Bildschirm blau

  • Unter Windows kann Ihr Bildschirm ganz unabhängig davon, was Sie als Letztes getan haben, blau werden. In den meisten Fällen handelt es sich um einen schweren Systemfehler, der durch einen Software- oder Hardwarekonflikt entstanden ist.
  • Sobald Ihr Bildschirm blau ist, ist es Ihnen nicht mehr möglich, Eingaben zu tätigen. Das Einzige, was Sie in diesem Moment tun können, ist, den Fehler, der auf Ihrem Bildschirm erscheint, durchzulesen und gegebenenfalls zu notieren.
  • Ganz egal welche Ursache für den Bluescreen verantwortlich ist, Sie müssen auf jeden Fall Ihr Notebook ausschalten und neu starten.
  • In den meisten Fällen tritt ein blauer Bildschirm danach nicht wieder auf und Sie können in Ruhe weiterarbeiten. Starten Sie Ihr Notebook neu und der gleiche Fehler tritt wieder auf und Ihr Bildschirm wird erneut blau, so handelt es sich um einen schwerwiegenden Fehler.

So beheben Sie die Ursachen beim Notebook

Bleibt Ihr Bildschirm nach wie vor nach weiteren Neustartversuchen blau, so haben Sie ein größeres Problem mit Ihrem Notebook.

  1. Haben Sie keine wichtigen Dateien gespeichert oder benutzen Sie sogar 2 verschiedene Partitionen, so können Sie Windows ohne Probleme neu installieren. Dies ist der schnellste und auch einfachste Weg.
  2. Ist dies nicht der Fall, so müssen Sie versuchen, Ihr aktuelles Betriebssystem zu retten oder zumindest wieder Zugang zu Ihren Daten zu bekommen.
  3. Schalten Sie Ihr Notebook aus und starten Sie es neu und legen Sie so schnell wie möglich Ihre Windows-CD in Ihr Laufwerk.
  4. Falls Sie zu langsam sind und der Ladebildschirm von Windows erscheint, so müssen Sie Ihr Notebook nochmals neu starten.
  5. Nach dem Einschalten drücken Sie am besten mehrfach die jeweilige Taste für die Startreihenfolge des Bootens.
  6. Stellen Sie Ihr CD- oder DVD-Laufwerk so ein, damit Sie mit Ihrer Windows-CD booten können. Sobald das Startmenü von Windows erscheint, können Sie den Reparaturmodus starten.
  7. Eine weitere Möglichkeit ist eine vorhandene Systemwiederherstellung (falls Sie eine solche überhaupt angelegt haben).

Führen beide Lösungen nicht zu dem gewünschten Erfolg, so können Sie entweder Windows neu installieren oder Ihr Notebook zu einem Fachmann bringen. Bei sehr wichtigen und wertvollen Daten ist eine Datenrettung bei einem Fachmann der letzte aber auch beste Weg.

Teilen: