Alle Kategorien
Suche

Bilder in Kamera wiederherstellen - so funktioniert's

Wer aus Versehen Bilder löscht, die auf der Speicherkarte der Kamera gespeichert sind, nicht aber auf einem anderen Datenträger, muss nicht verzagen, sondern kann mit Hilfe von Spezialprogrammen die gelöschten Bilder wiederherstellen. Die Programme gehen an die unter dem Dateisystem liegenden Daten und reproduzieren diese.

Gelöschte Bilder können mit Spezialprogrammen wiederhergestellt werden.
Gelöschte Bilder können mit Spezialprogrammen wiederhergestellt werden.

Was Sie benötigen:

  • 1 Computerprogramm

Zurückholen von gelöschten Bildern der Foto- oder Digitalkamera

  • Um mit der Kamera gemachte Bilder wiederherstellen zu können, benötigen Sie ein Spezialprogramm (Tool), das Sie meist kostenlos aus dem Internet herunterladen können.
  • Als Tool empfiehlt sich etwa Smart Data Recovery, ein von Windows Vista unterstütztes Programm, das nicht installiert werden muss. Dieses Programm ist allerdings nur auf Englisch zu haben. Ein weiteres Programm ist Restoration, das ebenfalls nicht installiert zu werden braucht. Dieses Programm kann also etwa von einem USB-Stick ausgeführt werden. Die 3.2-Version wird auch von Vista unterstützt. Ein weiteres Tool ist PCInspector File Recovery, das allerdings nicht mit Windows 7 oder Vista arbeitet. Eine deutsche Version ist erhältlich. Ferner ist PhotoRec ein geeignetes Tool, das aber wiederum nicht mit Windows 7 kompatibel ist. PhotoRec ist vor allem auch spezialisiert auf die Rettung von Dateien auf Memory-Sticks von Digitalkameras
  • Werden auf SD-Speicherkarten regelmäßig Bilder gelöscht und wieder neue gemacht, könnte sich ein besseres Programm empfehlen, etwa das O&O Disk Recovery, das O&O Unerase oder PhotoRescue. Letzteres ist auf alle Speicherkarten anwendbar (auch HC) und ist auch mit Windows 7 kompatibel.
  • Nachdem Sie das entsprechende Programm heruntergeladen haben, verbinden Sie nun Ihre Kamera mit dem Computer.
  • Die Programme sind regelmäßig leicht in der Handhabung. Meist wählen Sie erst das Speichermedium aus, auf das Sie zurückgreifen wollen (SD-Karte der Kamera). Dann suchen Sie nach den gelöschten Dateien (files) und wählen die wiederherzustellenden Bilder aus. Anschließend klicken Sie auf "wiederherstellen" (restore/recover). Bei PhotoRec zeigt sich nach dem Start ein DOS-Fenster mit allen am PC angeschlossenen Laufwerken und Speicherkarten. In der Partitionstabelle müssen Sie bei Windows immer "Intel" wählen.

Wenn sich Fotos mit den Programmen nicht wiederherstellen lassen

  • Sind die Bilder mit den oben genannten Programmen nicht wiederherstellbar, so müssen Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Wie viel die Reparatur kostet, hängt vom Umfang des Schadens ab. Lassen Sie die Kosten am besten durch einen Fachmann schätzen, dann können Sie überlegen, ob sich die Datenrettung lohnt.
  • Professionelle Hilfe findet sich im Internet etwa auf den Seiten Convar oder Festplattenrettung.
    Teilen: