Alle Kategorien
Suche

Bewerbung als Medizinische Fachangestellte - Ideen zur Formulierung

Sie wollen eine Bewerbung als medizinische Fachangestellte schreiben? Dann werden Sie die Situation kennen, dass Ihnen buchstäblich die Worte fehlen. Das muss aber nicht sein. Mit einigen einfachen Ideen wird die Formulierung der Bewerbung zum Kinderspiel.

Die Arbeit medizinischer Fachangestellten ist umfangreich.
Die Arbeit medizinischer Fachangestellten ist umfangreich.

Ideensammlung für die Bewerbung als medizinische Fachangestellte

  • Bevor das Schreiben der Bewerbung als medizinische Fachangestellte beginnt, ist es sinnvoll, eine intensive Analyse der Stellenanzeige durchzuführen. Der Hintergrund hierfür ist, dass Bewerbungen nicht nach dem Gießkannenprinzip mit einem Einheitstext verschickt werden sollten, sondern individuell zur Stelle und zur Person passen sollten. Das ist am Anfang schwierig, die Mühe lohnt sich jedoch. Mit jedem Schreiben werden Sie besser und schneller.
  • Wesentliche Punkte, die Sie im Brief ansprechen sollten, sind üblicherweise die Arbeitszeit sowie die Arbeitszeitverteilung, das Gehalt, die Fachrichtung der Praxis und die vorhandenen Fachkenntnisse sowie fehlende Kenntnisse. Sie sollten dabei selbstbewusst und natürlich auftreten!

Formulierungsansätze für die Bewerbung

  • Häufig beginnen Bewerbungen mit dem Satz: "Hiermit möchte ich mich bewerben...". Dies ist zwar korrekt, allerdings weiß Ihr Ansprechpartner dies bereits durch den Betreff. Sie verschenken eine Chance, ihn für sich zu begeistern. Eine interessante, nicht übertrieben wirkende Einleitung macht jedoch Lust, die Bewerbung als medizinische Fachangestellte weiter zu studieren.
  • Wie wäre es mit: "Sehr geehrter Herr XYZ, Ihre Anzeige vom xx.xx.xxxx hat mein Interesse geweckt.“?
  • Sehr elegant und bewerbungsstrategisch sinnvoll ist es, zuerst bei dem Arbeitgeber anzurufen und sich zu genauen Konditionen zu erkundigen. Dies zeugt von Interesse, bringt Ihren Namen ins Spiel und bietet Ihnen die Möglichkeit, abzuklären, ob sich eine Bewerbung lohnt. Der Einleitungssatz in der Bewerbung als medizinische Fachangestellte ist dann auch schnell gefunden. Er könnte beispielsweise lauten: "Sehr geehrter Herr XYZ, ich danke Ihnen für das informative Telefonat am xx.xx.xxxx."
  • Ein interessanter Ansatz kann auch sein: "Sehr geehrter Herr XYZ, die Fachrichtung Ihrer Praxis interessiert mich, da ..." Natürlich sollten Sie dies dann auch gut begründen können.
  • Überlegen Sie sich Stärken, mit denen Sie glänzen können. Vermeiden Sie relativ inhaltsleere Floskeln à la "Ich bin teamfähig, pünktlich und verantwortungsbewusst." Dies steht in jeder zweiten Bewerbung. Versuchen Sie, Fähigkeiten und Kenntnisse mit konkreten Bedürfnissen einer Praxis zu verknüpfen. Beispielsweise könnten Sie formulieren: "Aufgrund meiner guten organisatorischen Fähigkeiten war ich bisher immer mit der Terminierung der Patienten betraut und konnte die Wartezeiten auf ein Minimum reduzieren." Denkbar wäre auch: "Ich bin ausgeglichen und schaffe es, den kleinen Patienten die Angst vor einer Untersuchung zu nehmen." Oder wie finden Sie: "Ich beherrsche das schnelle Tastschreiben und kann Sie daher dabei unterstützen, Gutachten und Briefe schnell zu erfassen.“?
Teilen: