Alle Kategorien
Suche

"Welchen Abschluss braucht man für Medizinische Fachangestellte?" - Wissenswertes über die Ausbildung zur Arzthelferin

Wenn Sie eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten anstreben, stellen Sie sich bestimmt die Frage, welchen Abschluss man für diesen Beruf braucht. Eine Antwort auf diese und weitere Fragen finden Sie in der folgenden Anleitung.

Medizinische Fachangestellte ist ein Traumberuf für viele Menschen.
Medizinische Fachangestellte ist ein Traumberuf für viele Menschen.

Berufsbild Medizinische Fachangestellte

Als Medizinische Fachangestellte sind Sie ein wichtiger Bestandteil einer Arztpraxis. Sie assistieren dem Arzt bei einer Untersuchung, beraten und betreuen die Patienten.

  • Wenn Sie den Beruf anstreben, sollten Sie auf keinen Fall Scheu vor Menschen haben, denn man braucht einen guten Draht zu den Patienten. Ebenso wichtig ist eine große Portion Einfühlungsvermögen, wenn Sie wirklich als Arzthelferin arbeiten wollen. 
  • Sie sind aber nicht nur für die Betreuung der Menschen und als Assistenz des Arztes tätig, Sie müssen auch alle anfallenden Verwaltungsarbeiten und andere organisatorische Aufgaben erfüllen.

Welchen Abschluss braucht man?

Wenn Sie sich für den Beruf interessieren und Sie die nötige Portion Feingefühl mitbringen, steht einer Bewerbung fast nichts mehr im Wege.

  • Voraussetzung für eine Ausbildung in dem Beruf ist eine gute Allgemeinbildung, gute Kenntnisse in Deutsch und Mathe, eine sichere Rechtschreibung und Grundkenntnisse in naturwissenschaftlichen Fächern werden von einem zukünftigen Auszubildenden erwartet.
  • Man braucht keinen bestimmten Abschluss für den Beruf. Da es hierbei keine gesetzlichen Regelungen gibt, kommt es bei einer Bewerbung sehr stark auf die Persönlichkeit des Bewerbers an. Bewerben können Sie sich mit einem Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss und mit Abitur.
  • Die Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten dauert in der Regel 3 Jahre, allerdings kann die Ausbildungszeit, bei sehr guten schulischen Leitungen auf 2 1/2 Jahre verkürzt werden.

Achten Sie bei der Bewerbung darauf, dass Ihre Unterlagen vollständig und fehlerfrei sind. Reichen Sie grundsätzlich nur Bewerbungen ein, die frei von Fehlern sind.

Teilen: